Geschrieben am

Canon Pro 9000 Mark 2 – Guide durch den Druckertreiber

Dieser moderne Druckertreiber ermöglicht Ihnen mit seiner großen Palette an Einstellungen und der richtigen Anleitung den perfekten Ausdruck! Die Anleitung gilt für den Canon Pixma Pro 9000 Mark 2, aber auch für alle weiteren Drucker der Pro-Serie von Canon. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich folgende Drucker:

Pixma PRO 10, Pixma PRO 100, Pixma PRO 9000, Pixma PRO 9000 Mark II, Pixma PRO 9000 Series, Pixma PRO 9500, Pixma PRO 9500 Mark II und Pixma PRO 9500 Series.

Zu den Druckern Pixma Pro 1, 10 und 100 stellen wir Ihnen eigene Anleitungen zur Verfügung.

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Der Drucker Canon Pixma Pro 9000 Mark 2 hat grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

ICC-Profil für Canon Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zu ICC-Profilen?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
das für Sie passende ICC-Profil!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 1437 906
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Marke II

 

Wählen Sie im Startmenü Geräte und Drucker den Drucker Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II und öffnen Sie mittels rechter Maustaste die Druckereinstellungen.
Nun öffnet sich Ihnen folgendes Fenster:

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Gesamtübersicht
Abbildung 1: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Gesamtübersicht

 

 

Dieser ist Teil von insgesamt fünf Tabs: Optionen, Seite einrichten, Effekte, Profile und Wartung. Die nähe Beschreibung zu den jeweiligen Teilbereichen finden Sie weiter unten.
Zuerst befindet man sich im Bereich Optionen.

Optionen wird unterteilt in folgende Bereiche:

  1. Registerkarten
  2. Medientyp
  3. Papierzufuhr
  4. Druckqualität
  5. Farbe / Intensität
  6. Graustufen drucken
  7. Vorschau vor dem Druckvorgang

(Sind bei den letzten beiden Punkten die Kontrollkästchen aktiviert, dann wird in Graustufen gedruckt bzw. eine Vorschau vor dem Drucken angezeigt.)

 

Medientyp

Hier lassen sich verschiedenste Papierarten einstellen. Zur Auswahl klicken Sie auf das Drop- Down Menü.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Auswahl des Medientyps
Abbildung 2: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Auswahl des Medientyps

 

Bedenken Sie bei dieser Medientypauswahl, dass die unterschiedlichen Papierarten unterschiedlich viel Tinte verbrauchen. Wählen Sie, falls Sie ihren Medientyp nicht in der Auswahl finden, einen ähnlichen.

 

Papierzufuhr

Im Drop- Down- Menü befinden sich Einstellungsmöglichkeiten der Papierzufuhr: entweder Automatischer Papiereinzug oder Vorderes Fach.

 

Druckqualität

Ihnen wird die Möglichkeit geboten, zwischen hoher, Standard– oder benutzerdefinierter Druckqualität zu wählen. Wählen Sie Benutzerdefiniert, können Sie links daneben die Druckqualität manuell einstellen.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II: Benutzerdefinierte Einstellung der Druckqualität
Abbildung 3: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II: Benutzerdefinierte Einstellung der Druckqualität

 

Farbe und Intensität

Bei dem Punkt Farbe und Intensität gibt es zwei verschiedene Einstellungsmöglichkeiten: Automatisch oder Manuell. Wählt man Manuell, kann man wiederum rechts daneben Einstellen.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Manuelle Farbeinstellung
Abbildung 4: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Manuelle Farbeinstellung

 

Zuerst befinden Sie sich im Tab Farbeinstellung. Hier gibt es die Möglichkeiten einzustellen, wie viel Cyan, Magenta und Gelb der Drucker verwenden soll. Außerdem kann hier die Helligkeit, die Intensität und der Kontrast eingestellt werden. Ist das Kontrollkästchen Farbmuster anzeigen aktiviert, so simuliert das Bild in der linken Ecke die ausgewählten Einstellungen.

Öffnen Sie nun den Tab Abstimmung.

Canon Pro 9000/ Pro 9000 Mark ll: Manuelle Farbeinstellung
Abbildung 5: Canon Pro 9000/ Pro 9000 Mark ll: Manuelle Farbeinstellung

 

Falls Sie Ihr eigenes ICC Profil verwenden, stellen Sie die Farbkorrektur mittels Keine ab. Nähe Informationen finden Sie darüber unter www.drucker-kalibrieren.com.

 

 

Seite einrichten

Der Tab Seite einrichten gliedert sich folgendermaßen:

  1. Seitenformat
  2. Seitenlayout
  3. Duplexdruck
  4. Kopien
  5. Druckoptionen
  6. Standard
Canon Pro 9000 (Mark 2) Seite einrichten
Abbildung 6: Canon Pro 9000 (Mark 2) Seite einrichten

 

 

Seitenformat

Im Drop- Down- Menü von Seitenformat gibt es verschiedenste Formate zum Auswählen. Gibt man bei Seitenformat Benutzerdefiniert an, öffnet sich ein Fenster, wo manuelle Einstellungen getätigt werden können. Außerdem lässt sich hier noch die Ausrichtung (Hochformat oder Querformat) einstellen und ob das Dokument beim Drucken um 180 Grad gedreht werden soll.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Benutzerdefinierte Einstellungen_ Seite einrichten
Abbildung 7: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Benutzerdefinierte Einstellungen_ Seite einrichten

 

Die getätigten Einstellungen werden auf der Grafik links gezeigt und verdeutlicht.

 

Seitenlayout

Im Punkt Seitenlayout, gibt es fünf verschiedene Einstellungsmöglichkeiten: Normale Druckgröße, An Seite anpassen, Zoomdruck, Seitenlayoutdruck und Posterdruck. Bei Zoomdruck kann man manuell noch die Skalierung in Prozent einstellen und bei Seitenlayoutdruck und Posterdruck in einem extra Fenster (siehe Abb. 7, 8) besondere Einstellungen tätigen. bei Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Randloser Druck darüber, so wird das Dokument vergrößert und reicht leicht über die Kanten des Papiers hinaus. Je nach Medientyp könnte es sein, dass die Druckqualität beeinträchtigt wird und der obere bzw. untere Rand Flecken aufweist.
Außerdem können Sie beim Aktivieren dieses Kontrollkästchens den Erweiterungsumfang manuell einstellen.

 

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seitenlayout_Seite einrichten_Seitenlayoutdruck
Abbildung 8: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seitenlayout_Seite einrichten_Seitenlayoutdruck

 

 

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seitenlayout_Seite einrichten_Posterdruck
Abbildung 9: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seitenlayout_Seite einrichten_Posterdruck

 

 

Duplexdruck

Je nach Auswahl des Seitenlayouts besteht unter Duplexdruck die Möglichkeit, die Heftseite auszuwählen und einen Rand anzugeben bzw. (durch Aktivieren des Kontrollkästchens) einen Duplexdruck anzufertigen.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seite einrichten_Duplexdruck_Heftseite
Abbildung 10: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seite einrichten_Duplexdruck_Heftseite

 

 

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seite einrichten_Duplexdruck_Rand angeben
Abbildung 11: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seite einrichten_Duplexdruck_Rand angeben

 

 

Kopien

Unter Kopien lässt sich die Anzahl der Kopien angeben und die Reihenfolge, in der gedruckt werden soll (Kontrollkästchen Ab der letzten Seite drucken).

 

Druckoptionen

Unter Druckoptionen finden Sie folgende Kontrollkästchen: Druckdatenverlust vermeiden, Von Anwendung geforderte ICM-Funktion deaktivieren und Farbprofileinstellung der Anwendungssoftware deaktivieren. Unter Einheit der Druckdatenverarbeitung können Sie im Drop-Down- Menü zwischen Empfohlen, Mittel und Maximum auswählen.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seite einrichten_Druckoptionen
Abbildung 12: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Seite einrichten_Druckoptionen

 

 

Standard

Klicken Sie auf diesen Button, so werden alle von Ihnen getätigten Einstellungen auf Standard zurückgesetzt.

 

 

Effekte

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Effekte
Abbildung 13: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Effekte

 

 

  1. Illustrationen simulieren (Kontrasteinstellungen werden hier vorgenommen)
  2. Monochrom Effekte (mittels einer speziellen Farbe, die Sie wählen, wird ein monochromes Bild erstellt)
  3. Vivid Photo (mittels Aktivieren des Kontrollkästchens können sie kräftigere bzw. konstrastreichere Ausdrucke erreichen)
  4. Image Optimizer (mittels Aktivieren des Kontrollkästchens erhalten Sie glattere Umrisslinien)
  5. Photo Optimizer PRO (mittels Aktivierung des Kontrollkästchens wird die Über- bzw. Unterbelichtung verbessert)
  6. Reduzierung des Bildrauschens (Das „Pixelige” eines Bildes wird hier korrigiert)

 

Profile

Unter Profile und aktuelle Einstellungen können Sie zu den aktuellen Profilen, persönliche hinzufügen.
Hinweis: Hier handelt es sich um Einstellungsprofile, nicht zu verwechseln mit den herkömmlichen ICC- Profilen!

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Profile_Zu Profilen hinzufügen
Abbildung 14: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Profile_Zu Profilen hinzufügen

 

 

Unter Standardeinstellungen können Sie diese Profile wiederrum abrufen.

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Profile_Standardeinstellungen
Abbildung 15: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Profile_Standardeinstellungen

 

 

 

Wartung

Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Wartung_Übersicht
Abbildung 16: Canon Pro 9000 / Canon Pro 9000 Mark II Wartung_Übersicht

Bei Streifen und anderen Unstimmigkeiten[1], führen Sie einen Düsentest[4] durch. Bei diesem Test werden eine Art Gitter und farblich vollausgefüllte Balken gedruckt. Falls bei diesem Gitter Linien fehlen, muss die schwarze Tintengruppe gereinigt werden. Falls in den farblich vollausgefüllten Balken Streifen, so müssen Sie die farbige Tintengruppe reinigen. Sollte nach zwei Mal- durchgeführter Reinigung keine Verbesserung sichtbar werden, führen Sie eine Intensivreinigung[2] durch.

Kommt es bei Ihrem Ausdruck zu falsch ausgerichteten Zeilen oder Farbabweichungen, könnte es sein, dass die Druckkopfpositionen nicht richtig ausgerichtet sind. Dazu müssen Sie auf Druckkopfausrichtung[3] klicken. Folgen Sie danach den Anweisungen: Führen Sie zuerst eine automatische Druckkopfausrichtung durch – wenn diese keine Wirkung zeigt, versuchen Sie es mit der manuellen. Zur manuellen Druckkopfausrichtung klicken Sie auf Benutzerdefinierte Einstellungen[6] und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Druckköpfe manuell ausrichten und klicken Sie danach auf „Senden”. Klicken Sie danach auf Druckkopfausrichtung und folgen Sie erneut den Anweisungen. Unter diesem Punkt (Benutzerdefinierte Einstellungen) können Sie außerdem noch die Wartezeit für die Tintentrocknung verändern oder den Papierabrieb verhindern.

Canon Pro 9000 Wartung_ Benutzerdefinierte Einstellungen
Abbildung 17: Canon Pro 9000 Wartung_ Benutzerdefinierte Einstellungen

 

Wenn Sie auf Bodenplattenreinigung[5] klicken, können Sie das mittels dieser Reinigung verhindern, dass das Dokument während des Druckvorgangs verschmiert.

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte Pro-Serie von Canon. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Pixma PRO 1, Pixma PRO 10, Pixma PRO 100, Pixma PRO 9000, Pixma PRO 9000 Mark II, Pixma PRO 9000 Series, Pixma PRO 9500, Pixma PRO 9500 Mark II und Pixma PRO 9500 Series.