Veröffentlicht am

Drucker von Epson

 

 

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

Veröffentlicht am

Drucker von Canon

 

 

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

Veröffentlicht am

Canon iX 6800 und Canon iX 6850- Guide durch den Druckertreiber

Diese Anleitung dient dazu, Ihnen einen Überblick über Ihren Druckertreiber zu verschaffen und Ihnen zu helfen, einen außergewöhnlichen Druck zu erhalten! Die Anleitung gilt für den Canon Pixma iX 6800 und 6850, aber auch für alle weiteren Drucker der iX-Serie von Canon. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich folgende Drucker:

Pixma iX 4000, Pixma iX 4000 Series, Pixma iX 5000, Pixma iX 6550 und Pixma iX 7000.

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Die Drucker Canon Pixma iX 6800 und iX 6850 haben grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

ICC-Profil für Canon Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Canon Pixma iX 6800 / 6850

Canon iX 6800_6850 Schnelleinrichtung
Abbildung 1: Canon iX 6800_6850 Schnelleinrichtung

 

Anfangs befinden Sie sich in der Registerkarte Schnelleinrichtung. Diese wird wie folgt gegliedert:

  1. Häufig verwendete Einstellungen
  2. Zusätzliche Funktionen
  3. Medientyp
  4. Druckerpapierformat
  5. Druckqualität
  6. Papierzufuhr / Kopien
  7. „Immer mit aktuellen Einstellungen drucken”
  8. Standard

 

Häufig verwendete Einstellungen

Sie sehen hier fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Standard, Geschäftliches Dokument, Papiereinsparung, Fotodruck und Umschlag. All diese Möglichkeiten haben schon vorgefertigte Einstellungen gespeichert, die dann durch eine Änderung (z.B. bei der Druckqualität oder bei der Papierzufuhr) überschrieben werden.

 

Zusätzliche Funktionen

Hier werden Ihnen vier Möglichkeiten geboten, die Sie mittels Aktivieren der Kontrollkästchen nützen können. Zur Auswahl stehen: Duplexdruck (Manuell) (ein Graustufenbild wird mit einer zweiten Farbe gedruckt), Randloser Druck, Graustufen drucken und Entwurf. (Randloses Drucken wird allerdings nicht empfohlen, wenn Normalpapier als Medientyp eingestellt ist.)

 

Medientyp

Im Drop- Down Menü finden Sie hier diverse Papierarten. Wenn Sie den Cursor anschließend auf die Pfeile rechts der einzelnen Medientypen bewegen, so können Sie noch eine differenziertere Einstellung tätigen.

 

Druckerpapierformat

Im Pulldown finden Sie alle möglichen Druckerpapierformate, die Sie mit einem Mausklick auswählen können. Unter diesem Drop- Down Menü können Sie anschließend noch entscheiden, ob Sie in Hochformat oder in Querformat drucken möchten.

 

Druckqualität

Zur Auswahl stehen: Hoch, Standard oder Entwurf.

 

Papierzufuhr / Kopien

Wählen Sie das Fach, aus welchem das Papier entnommen werden soll und geben Sie darunter die gewünschte Anzahl der Kopien ein. (Manuell oder mithilfe der Pfeile.)

 

„Immer mit aktuellen Einstellungen drucken”

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, so können Sie bei den nächsten Malen Drucken, wieder diese Einstellungen verwenden.

 

Standard

Diesen Button werden Sie in Ihrem Druckertreiber noch häufiger finden – er stellt alle Einstellungen auf die Ursprünglichen zurück.

 

 

Optionen

Canon iX 6800_6850 Optionen
Abbildung 2: Canon iX 6800_6850 Optionen

 

Der zweite Reiter dieses Druckertreibers ist Optionen. Er gliedert sich folgendermaßen:

  1. Medientyp (Die genaue Beschreibung dazu steht bereits im vorigen Punkt Schnelleinrichtung)
  2. Papierzufuhr (Diese Anleitung finden Sie ebenfalls oberhalb.)
  3. Druckqualität: Diese konnten Sie auch schon grob im Punkt Schnelleinrichtung einstellen: hier kommt allerdings die Auswahlmöglichkeit Benutzerdefiniert hinzu.

 

Canon iX 6800_6850 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität
Abbildung 3: Canon iX 6800_6850 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität

In diesem Fenster können Sie die Druckqualität von Standard bis hin zu Fein mithilfe der Schiebregler leicht einstellen.

 

4. Farbe / Intensität:

Bitte entscheiden Sie sich zuerst, ob Sie die Farbe und die Intensität Automatisch oder Manuell einstellen möchten und ob Sie in Graustufen drucken möchten. Die restliche Anleitung finden Sie dann unter der Aufzählung.

 

5. Möchten Sie eine Vorschau vor dem Druckvorgang? Aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen.

 

Farbe / Intensität (Ergänzung zu 4.)

Haben Sie sich für Manuell bei Farbe / Intensität entschieden, so können Sie rechts daneben den Button Einstellen drücken und damit folgendes Fenster öffnen:

Canon iX 6800_6850 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Farbeinstellung
Abbildung 4: Canon iX 6800_6850 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Farbeinstellung

 

  1. In diesem Feld können Sie bestimmen, wie viel Cyan, Magenta und Gelb Ihr Drucker verwenden soll.
  2. Hier können Sie die Helligkeit definieren – Hell, Normal oder Dunkel.
  3. Weiters besteht die Möglichkeit, die Intensität und den Kontrast einzustellen.
  4. Wenn Sie hier das Kontrollkästchen Muster für Farbanpassung drucken aktivieren, so können Sie rechts daneben den Musterdruck- Einstellungen- Button klicken und es öffnet sich dieses Fenster:

 

Canon iX 6800_6850 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Musterdruck
Abbildung 5: Canon iX 6800_6850 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Musterdruck

 

 

5. Wählen Sie beim Beispieltypen zwischen Standard, Porträt, Landschaft und Grafiken aus.

Darunter können Sie noch auswählen, ob Sie Farbmuster anzeigen möchten.

 

Abstimmung

Das zweite Fenster in dieser Registerkarte heißt Abstimmung.

Canon iX6800_6850 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Abstimmung
Abbildung 6: Canon iX6800_6850 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Abstimmung

 

 

Seite einrichten

Canon iX 6800_6850 Manuelle Farbeinstellung_Abstimmung
Abbildung 7: Canon iX 6800_6850 Manuelle Farbeinstellung_Abstimmung

 

Wir befinden uns nun im dritten Tab dieses Druckertreibers: Seite einrichten.

  1. Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat
  2. Seitenlayout
  3. Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben
  4. Kopien
  5. Druckoptionen
  6. Stempel / Hintergrund

 

Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat

Hier können Sie das Seitenformat im Drop- Down Menü einstellen und wie auch schon in der Registerkarte Schnelleinrichtung die Ausrichtung des Blattes bestimmen. Hinzu kommt die Einstellungsmöglichkeit, das Blatt um 180 Grad zu drehen und das Druckerpapierformat einzustellen.

 

Seitenlayout

In diesen Screenshots sehen Sie alle verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten:

Canon iX 6800_6850 Seite einrichten_Seitenlayout_Seitenlayoutdruck 1
Abbildung 8: Canon iX 6800_6850 Seite einrichten_Seitenlayout_Seitenlayoutdruck 1
Canon iX 6800_6850 Seite einrichten_Seitenlayout_Seitenlayoutdruck 2
Abbildung 9: Canon iX 6800_6850 Seite einrichten_Seitenlayout_Seitenlayoutdruck 2

Wenn Sie Randlos verwenden wollen, so beachten Sie die Informationen in dem Warnkästchen, falls sich dieses öffnet. Falls Sie Skaliert wählen, so können Sie darunter die Skalierung in Prozent eingeben. Wählen Sie jedoch Seitenlayout, so erscheint darunter der Button Einstellen – welcher folgendermaßen aussieht:

 

Canon iX6800_6850 Seite einrichten_Druckoptionen
Abbildung 10: Canon iX6800_6850 Seite einrichten_Druckoptionen

Dieses Fenster bietet die Möglichkeit, die Seiten pro Blatt zu definieren und sich die Reihenfolge auszusuchen: entweder Von links nach rechts oder Von rechts nach links. Das Kontrollkästchen ermöglicht es schlussendlich noch einen Seitenrand zu drucken oder nicht.

 

Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben

Erneut wird Ihnen hier angeboten, einen Duplexdruck auszuwählen. Aktivieren Sie dazu einfach das Kontrollkästchen. Die zweite Möglichkeit ist, eine Heftseite zu machen: entweder Längsseite heften (oben), Längsseite heften (unten), Breitseite heften (oben), Breitseite heften (unten). Wenn Sie rechts daneben auf Rand angeben klicken, erscheint folgendes Fenster:

Canon iX 6800 6850 Seite einrichten Rand angeben
Abbilung 11: Canon iX 6800 6850 Seite einrichten Rand angeben

 

Kopien

Hier können Sie die Anzahl der gewünschten Kopien manuell oder mithilfe der Pfeile angeben. Weiters gibt es die beiden Kontrollkästchen darunter, die es ermöglichen, ab der letzten Seite zu drucken und / oder die Kopien zu sortieren.

 

Druckoptionen

Canon iX6800_6850 Seite einrichten Druckoptionen
Abbildung 12: Canon iX6800_6850 Seite einrichten Druckoptionen

Hier stehen Ihnen eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung!

 

Stempel / Hintergrund

Zuerst befinden Sie sich in folgendem Fenster:

Canon iX 8600 6850 Seite einrichten Stempel Hintergrund
Abblidung 13: Canon iX 8600 6850 Seite einrichten Stempel Hintergrund

 

 

Stempel

Im Drop- Down Menü befinden sich verschiedene Entwürfe, die Sie nützen können. Außerdem besteht die Möglichkeit Über den Text zu stempeln und Nur die erste Seite zu stempeln.
Beachten Sie nun den Button Stempel definieren rechts – wenn Sie ihn klicken, kommen Sie zu folgendem Fenster:

Canon iX 6800_6850 Seite einrichten_Stempel Hintergrund_Stempel
Abbildung 14: Canon iX 6800_6850 Seite einrichten_Stempel Hintergrund_Stempel

 

  1. Geben Sie hier ein, welches Format Ihr Stempel haben soll…
  2. …und schreiben Sie in diesem Punkt Ihren gewünschten Text bzw. fügen Sie die Datei oder Datum / Uhrzeit / Benutzernamen ein.
  3. Wählen Sie hier die True -Type- Schriftart
  4. …und den passenden Stil.
  5. Definieren Sie hier anschließend die Größe und entscheiden Sie, ob Sie gerne eine Kontur hätten.
  6. Schlussendlich fehlt Ihnen nur noch die Farbe:

 

Canon iX6800_6850 Seite einrichten_Stempel_Farbe
Abbildung 15: Canon iX6800_6850 Seite einrichten_Stempel_Farbe

 

 

Hintergrund

Der zweite Reiter dieses Fenster für Stempeleinstellungen heißt Position:

Canon iX 6800_6850 Stempeleinstellungen_Position
Abbildung 16: Canon iX 6800_6850 Stempeleinstellungen_Position

Zum einen können Sie hier die Position definieren, zum anderen auch die Ausrichtung. Wenn Sie Benutzerdefiniert wählen, können Sie ihre gewünschten Zahlen mit den Pfeilen oder manuell darunter eingeben.

 

Einstellungen speichern

Canon iX 6800_6850 Stempeleinstellungen_Einstellungen speichern
Abbildung 17: Canon iX 6800_6850 Stempeleinstellungen_Einstellungen speichern

In dieser Registerkarte können Sie verschiedene Überschreibungen speichern bzw. diese löschen.
Nun schließen wir dieses Fenster und begeben uns zum zweiten Teil von Stempel / Hintergrund:

 

Hintergrund

Entscheiden Sie zuerst, ob Sie den Hintergrund nur auf der ersten Seite haben möchten (Aktivieren des Kontrollkästchens). Klicken Sie anschließend auf den Button Hintergrund auswählen:

Canon iX 6800_6850 Hintergrundeinstellungen
Abblidung 18: Canon iX 6800_6850 Hintergrundeinstellungen

 

Hier haben Sie diverse Einstellungsmöglichkeiten. Suchen Sie sich zuerst die Datei aus Ihren Dokumenten, geben Sie anschließend die gewünschte Layoutmethode an und bestimmen Sie schlussendlich die Intensität. Haben Sie sich bei der Layoutmethode für Benutzerdefiniert entschieden, so können Sie darunter die X- Position und die Y- Position einstellen.

 

Einstellungen speichern

Canon iX 6800_6850 Hintergrund_ Einstellungen speichern
Abbildung 19: Canon iX 6800_6850 Hintergrund_ Einstellungen speichern

Genauso wie bei den Stempeleinstellungen, können auch hier Hintergründe überschrieben oder gelöscht werden.

 

Wartung

Canon iX 6800_6850 Wartung
Abbildung. 20: Canon iX 6800_6850 Wartung

Bei Streifen und anderen Unstimmigkeiten, führen Sie einen Düsentest[4] durch. Bei diesem Test werden eine Art Gitter und farblich vollausgefüllte Balken gedruckt. Falls bei diesem Gitter Linien fehlen, muss die schwarze Tintengruppe gereinigt werden. Falls in den farblich vollausgefüllten Balken Streifen, so müssen Sie die farbige Tintengruppe reinigen. Sollte nach zwei Mal- durchgeführter Reinigung keine Verbesserung sichtbar werden, führen Sie eine Intensivreinigung[2] durch.
Kommt es bei Ihrem Ausdruck zu falsch ausgerichteten Zeilen oder Farbabweichungen, könnte es sein, dass die Druckkopfpositionen nicht richtig ausgerichtet sind. Dazu müssen Sie auf Druckkopfausrichtung[3] klicken. Folgen Sie danach den Anweisungen: Führen Sie zuerst eine automatische Druckkopfausrichtung durch – wenn diese keine Wirkung zeigt, versuchen Sie es mit der manuellen. Zur manuellen Druckkopfausrichtung klicken Sie auf Benutzerdefinierte Einstellungen[6] und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Druckköpfe manuell ausrichten[1] und klicken Sie danach auf OK. Klicken Sie danach auf Druckkopfausrichtung und folgen Sie erneut den Anweisungen. Unter diesem Punkt Benutzerdefinierte Einstellungen können Sie außerdem noch die Wartezeit für die Tintentrocknung[2] verändern oder den Papierabrieb[5] verhindern.

 

Canon iX 6800_6850 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellung
Abbildung 21: Canon iX 6800_6850 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellung

 

Unten an diesem Fenster finden Sie noch einen Möglichkeit den Druckerstatus anzuzeigen:

Canon iX6800_6850 Wartung_ Druckerstatus
Abbildung 22: Canon iX6800_6850 Wartung_ Druckerstatus

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte iX-Serie von Canon. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Pixma iX 4000, Pixma iX 4000 Series, Pixma iX 5000, Pixma iX 6550, Pixma iX 6800 Series, Pixma iX 6850 und Pixma iX 7000.

Veröffentlicht am

Canon MX920 und Canon MX925 – Guide durch den Druckertreiber

Mithilfe dieser Anleitung wird es Ihnen gelingen, Ihre gewünschten Dokumente zufriedenstellend zu drucken und Näheres über Ihren Druckertreiber zu erfahren. Die Anleitung gilt für den Canon Pixma MX 920 und 925, aber auch für alle weiteren Drucker der MX-Serie von Canon. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich u.a. folgende Drucker:

Pixma MX 320, Pixma MX 470, Pixma MX 475, Pixma MX 495, Pixma MX 920, Pixma MX 925 uvm.

Zu den Druckern Pixma MX 490 und 495 stellen wir Ihnen eigene Anleitungen zur Verfügung.

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Die Drucker Canon Pixma MX 920 und MX925 haben grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

 

ICC-Profil für Canon Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Canon MX 920/925

Canon MX920/925 Schnelleinrichtung
Abbildung 1: Canon MX920/925 Schnelleinrichtung

Zu allererst befinden Sie sich im Tab Schnelleinrichtung. Es folgen danach noch drei weitere Tabs: Optionen, Seite einrichten und Wartung.

Schnelleinrichtung gliedert sich folgendermaßen:

  1. Häufig verwendete Einstellungen
  2. Zusätzliche Funktionen
  3. Medientyp
  4. Druckerpapierformat
  5. Druckqualität
  6. Papierzufuhr
  7. Immer mit aktuellen Einstellungen drucken
  8. Anweisungen
  9. Standard

 

Häufig verwendete Einstellungen

Hier finden Sie fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Standard, Geschäftliches Dokument, Papiereinsparung, Fotodruck und Umschlag. Jede dieser Einstellungen hat bereits ein fixes Layout (die Einstellungen bei Zusätzliche Funktionen oder bei Medientyp sind bereits getätigt) und kann anschließend von Ihnen überschrieben werden, wenn Sie auf Speichern klicken.
Rechts neben diesem Menü können Sie eine Vorschau vor dem Druckvorgang einstellen – aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen.

 

Zusätzliche Funktionen

Hier können Sie bei vier verschiedenen Kästchen das Häkchen setzen: Duplexdruck (ein Graustufendruck wird mit einer zweiten Farbe gedruckt), Randloser Druck*, Graustufen drucken und/oder Schnell (Schnelligkeitspriorität). Wenn Sie eines dieser Kontrollkästchen aktivieren, so werden automatisch auch andere Einstellungen vorgenommen (z.B. Medientyp oder Druckqualität).
Achten Sie hier auf das Hinweisfenster, falls es sich Ihnen öffnet.

 

Medientyp

Im Pulldown befinden Sich hier einige Papierarten. Wenn Sie den Cursor dann noch rechts auf den kleinen Pfeil dieser Einstellungen bewegen, so können Sie in einem weiteren Pulldown noch genauere Einstellungen tätigen.

Druckerpapierformat

Bestimmen Sie hier im Drop- Down Menü das Druckerpapierformat und anschließend darunter die Ausrichtung des Papiers (Hochformat oder Querformat).

Druckqualität

Entscheiden Sie sich hier zwischen Hoch, Standard und Schnell. Darunter besteht dann noch die Möglichkeit die Anzahl der Kopien von 1 bis 999 zu bestimmen.

Papierzufuhr

Definieren Sie die Papierzufuhr.

 

Immer mit aktuellen Einstellungen drucken

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, so bleiben die von Ihnen in diesem Moment getätigten Einstellungen auch für die nächsten Male drucken gespeichert.

Anweisungen

Wenn Sie diesen Button drücken, so öffnet sich automatisch eine Seite im Internet, die Ihnen eine Anleitung zu diversen Themen gibt. Falls Ihnen diese Anleitung hier nicht weiterhilft, so können Sie auf dieser Seite im Internet eventuell nähere Informationen finden.

Standard

Der Standard- Button kommt häufig bei Canon Drucker vor und ermöglicht es Ihnen, Ihre aktuellen Einstellungen wieder zu löschen und die ursprünglichen zu erlangen.

 

 

Optionen

Canon MX 920_925 Optionen
Abbildung 2: Canon MX 920_925 Optionen

Der nächste Tab dieses Fensters heißt Optionen und wird so gegliedert:

1. Medientyp (die Beschreibung dazu finden Sie im ersten Punkt Schnelleinrichtung.)
2. Papierzufuhr (diese Beschreibung finden Sie ebenfalls im ersten Punkt.)
3. Druckqualität: diese Einstellungsmöglichkeit hatten Sie wiederum bereits im ersten Punkt. Hier allerdings finden Sie noch eine Möglichkeit mehr: Benutzerdefiniert. Klicken Sie auf diesen Button, so öffnet sich folgendes Fenster:

Canon MX 920_925 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität
Abbildung 3: Canon MX 920_925 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität

Wenn Sie sich also in diesem Fenster befinden, können Sie die Druckqualität von Schnell bis Fein mittels der Schieberegler einstellen.

4. Farbe / Intensität: Hier können Sie sich zwischen Automatisch und Manuell entscheiden. Wenn Sie Manuell wählen, können Sie rechts daneben den Button Einstellen drücken. Wie es dann weitergeht sehen Sie unter     dieser Aufzählung!
5. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, so wird in Graustufen gedruckt…
6. …und wenn Sie dieses aktivieren, so sehen Sie eine Vorschau vor dem Druckvorgang.

 

Manuelle Farbeinstellung (Ergänzung zu [4])

Dieses Fenster hat zwei Reiter: Farbeinstellung und Abstimmung.

Canon MX 920_925 Optionen_Farbeinstellung
Abbildung 4: Canon MX 920_925 Optionen_Farbeinstellung
  1. Hier stellen Sie ein, wie viel Cyan, Magenta und Gelb von Ihrem Drucker verwendet werden soll. Um diese Farben einzustellen, bewegen Sie einfach den Schieberegler.
  2. Stellen Sie hier im Drop-Down Menü die Helligkeit ein: entweder Hell, Normal oder Dunkel.
  3. Hier können Sie die Intensität und den Kontrast einstellen.
  4. Wenn Sie hier das Kontrollkästchen Muster für Farbanpassung drucken aktivieren, so können Sie rechts daneben den Button Musterdruck betätigen:
Canon MX 920_925 Optionen_Musterdruck
Abbildung 5: Canon MX 920_925 Optionen_Musterdruck

 

 

Hier können Sie die anzupassende Parameter, das Druckerpapierformat, die Anzahl der Musterinstanzen und die Farbabweichung zwischen Instanzen bestimmen.
Der zweite Tab dieses Fensters [Abstimmung] sieht folgendermaßen aus:

Canon MX 920_925 Optionen_Abstimmung
Abbildung 6: Canon MX 920_925 Optionen_Abstimmung

 

Stellen Sie die Farbkorrektur ein.

 

 

Seite einrichten

Canon MX 920_925 Seite einrichten
Abbildung 7: Canon MX 920_925 Seite einrichten

 

Nun befinden wir uns im dritten Tab dieses Druckertreibers: Seite einrichten und sehen uns die Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten genauer an.

  1. Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat
  2. Seitenlayout
  3. Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben
  4. Kopien
  5. Druckoptionen
  6. Stempel / Hintergrund

 

Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat

Hier können Sie das Seitenformat und direkt darunter die Ausrichtung (Hochformat oder Querformat) einstellen. Außerdem noch, ob Sie das Dokument um 180 Grad drehen möchten und darunter, welches Druckerpapierformat Sie gerne hätten.

Canon MX 920/925 Seitenformat
Abbildung 8: Canon MX 920/925 Seitenformat
Canon MX 920/925 Seitenformat
Abbildung 9: Canon MX 920/925 Seitenformat

 

Seitenlayout

Unter Seitenlayout finden Sie folgende Einstellungsmöglichkeiten:

• Wenn Sie hier Seitenlayout wählen, so können Sie rechts darunter den Button drücken und kommen zu folgendem Fenster:

Canon MX 920/925 Seite einrichten_Seitenlayoutdruck
Abbildung 10: Canon MX 920/925 Seite einrichten_Seitenlayoutdruck

 

Hier können Sie anschließend definieren, wie viele Seiten pro Blatt und in welcher Reihenfolge Sie drucken möchten. Außerdem können Sie sich entscheiden, ob Sie einen Seitenrand wollen.
• Wenn Sie Nebeneinander/Posterdruck auswählen, können Sie an der selben Stelle ebenfalls ein Fenster öffnen:

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Nebeneinander Posterdruck
Abbildung 11: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Nebeneinander Posterdruck

Hier können Sie die Bildunterteilung bestimmen und diverse Einstellung mit den Kontrollkästchen tätigen. Weiters besteht die Möglichkeit, den Seitenbereich zu definieren.

 

• Wählen Sie jedoch Broschürendruck, so sieht das Fenster mit den Einstellungsmöglichkeiten folgendermaßen aus:

 

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Broschürendruck
Abbildung 12: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Broschürendruck


Geben Sie hier den Rand zum Heften an und bestimmen Sie, ob Sie gerne eine Leere Seite einfügen möchten. Definieren Sie bitte außerdem den Rand (mittels der Pfeile) und entscheiden Sie sich, ob Sie einen Seitenrand möchten.

Unter all diesen Möglichkeiten, können Sie schlussendlich noch angeben, ob Sie wünschen, ein Großes Dokument, das Drucker nicht ausgeben kann, autom.(atisch) zu reduzieren.

 

Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben

Nun befinden wir uns in Punkt drei: Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben. Zu allererst können Sie hier angeben, ob Sie überhaupt einen Duplexdruck möchten und dann, ob Sie ihn Automatisch möchten – entscheiden Sie sich für Automatisch, so können Sie rechts daneben den Druckbereich einrichten:

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Druckbereich einrichten
Abbildung 13: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Druckbereich einrichten

 

Anschließend haben Sie hier die Möglichkeit, die Heftseite anzugeben: entweder Längsseite heften (Links), Längsseite heften (Rechts), Breitseite heften (Links) oder Breitseite heften (Rechts). Zum Schluss können Sie hier dann noch den Rand angeben:

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Rand angeben
Abbildung 14: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Rand angeben

 

 

Kopien

Geben Sie hier an, wie viele Kopien Sie gerne hätten, ob Sie diese ab der letzten Seite drucken möchten und ob Sie sie Sortieren wollen.

 

Druckoptionen

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Druckoptionen
Abbildung 15: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Druckoptionen

Nützen Sie hier die Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten: z.B. Von Anwendung geforderte ICM- Funktion deaktivieren oder Papiergruppierung aufheben.

 

Stempel / Hintergrund

Zu allererst befinden wir uns in folgendem Fenster:

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Stempel / Hintergrund
Abbildung 16: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Stempel / Hintergrund

Um den Überblick zu bewahren, beginnen wir mit Stempeleinstellungen.

 

Stempeleinstellungen

Im Drop- Down Menü können Sie sich für einen Entwurf entscheiden. Mittels Aktivieren der Kontrollkästchen können Sie außerdem wählen, ob Sie Über Text stempeln oder Nur erste Seite stempeln möchten.
Nun fehlt noch eine Einstellungsmöglichkeit, klicken Sie auf Stempel definieren.

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Stempel
Abbildung 17: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Stempel

Die Stempeleinstellungen sind in drei Registerkarten unterteilt: Zuerst befinden wir uns im Tab Stempel.

  1. Geben Sie hier an, welche Art von Stempel Sie gerne hätten…
  2. …falls Sie Text gewählt haben, so geben Sie hier den gewünschten Titel ein. (Ansonsten fügen Sie die Datei etc. hinzu.)
  3. Wählen Sie dazu die passende True- Type Schriftart
  4. …den passenden Stil
  5. und die passende Größe bzw. ob Sie eine Kontur möchten.
  6. Zum Schluss fehlt nur noch die Farbe:
Canon MX 920_925 Seite einrichten_Stempel_Farbe
Abbildung 18: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Stempel_Farbe

 

Kommen wir nun zu der zweiten Registerkarte Position.

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Position
Abbildung 19: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Position

 

Zum einen können sie hier die Position bestimmen. Falls Sie im Drop-Down Menü Benutzerdefiniert auswählen, so können Sie darunter die X- und die Y- Position bestimmen.
Zum anderen können Sie in diesem Fenster auch die Ausrichtung definieren.

Nun kommen wir auch schon zur letzten Registerkarte dieses Fensters: Einstellungen speichern.

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Einstellungen speichern
Abbildung 20: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Einstellungen speichern

 

Hier sehen Sie bereits verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Sie können diese Löschen, oder auch eine Überschreibung mit Ihren getätigten Einstellungen speichern.
Die Stempeleinstellungen haben wir hiermit abgeschlossen – nun kommen wir zu den Hintergrundeinstellungen.

 

Hintergrund

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Hintergrund
Abbildung 21: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Hintergrund

Wählen Sie hier zu allererst die Datei aus, die Sie als Hintergrund verwenden möchten. Danach können sie die Layoutmethode bestimmen und darunter die Intensität Ihres gewünschten Hintergrunds.

Gehen Sie nun zur zweiten Registerkarte dieses Fensters: Einstellungen speichern.

Canon MX 920_925 Seite einrichten_Einstellungen speichern
Abbildung 22: Canon MX 920_925 Seite einrichten_Einstellungen speichern

Genauso wie schon bei den Stempeleinstellungen können Sie hier eine Überschreibung der Hintergründe speichern oder Hintergründe löschen.

 

 

Wartung

Canon MX 920_925 Wartung
Abbildung 23: Canon MX 920_925 Wartung

Bei Streifen und anderen Unstimmigkeiten, führen Sie einen Düsentest[4] durch. Bei diesem Test werden eine Art Gitter und farblich vollausgefüllte Balken gedruckt. Falls bei diesem Gitter Linien fehlen, muss die schwarze Tintengruppe gereinigt werden. Falls in den farblich vollausgefüllten Balken Streifen, so müssen Sie die farbige Tintengruppe reinigen. Sollte nach zwei Mal- durchgeführter Reinigung keine Verbesserung sichtbar werden, führen Sie eine Intensivreinigung[2] durch.

Kommt es bei Ihrem Ausdruck zu falsch ausgerichteten Zeilen oder Farbabweichungen, könnte es sein, dass die Druckkopfpositionen nicht richtig ausgerichtet sind. Dazu müssen Sie auf Druckkopfausrichtung[3] klicken. Folgen Sie danach den Anweisungen: Führen Sie zuerst eine automatische Druckkopfausrichtung durch – wenn diese keine Wirkung zeigt, versuchen Sie es mit der manuellen.

Zur manuellen Druckkopfausrichtung klicken Sie auf Benutzerdefinierte Einstellungen[6] und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Druckköpfe manuell ausrichten[1] und klicken Sie danach auf „OK”. Klicken Sie danach auf Druckkopfausrichtung und folgen Sie erneut den Anweisungen.

Unter diesem Punkt Benutzerdefinierte Einstellungen können Sie außerdem noch die Wartezeit für die Tintentrocknung[2] verändern oder den Papierabrieb verhindern.

Canon MX 920_925 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellungen
Abbildung 24: Canon MX 920_925 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellungen

Wenn Sie auf Bodenplattenreinigung[5] klicken, können Sie das mittels dieser Reinigung verhindern, dass das Dokument während des Druckvorgangs verschmiert.

Canon MX 920_925 Wartung_Druckerstatus
Abbildung 25: Canon MX 920_925 Wartung_Druckerstatus


In diesem letzten Screenshot sehen Sie das Fenster indem Sie den Druckerstatus herausfinden können.

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte MX-Serie von Canon. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Pixma MX 300, Pixma MX 310, Pixma MX 320, Pixma MX 330, Pixma MX 340, Pixma MX 340 RFB, Pixma MX 350, Pixma MX 360, Pixma MX 370, Pixma MX 370 Series, Pixma MX 375, Pixma MX 390 Series, Pixma MX 395, Pixma MX 410, Pixma MX 420, Pixma MX 430 Series, Pixma MX 435, Pixma MX 450 Series, Pixma MX 455, Pixma MX 470 Series, Pixma MX 475, Pixma MX 490 Series, Pixma MX 495, Pixma MX 510 Series, Pixma MX 515, Pixma MX 520 Series, Pixma MX 525, Pixma MX 530 Series, Pixma MX 535, Pixma MX 700, Pixma MX 710 Series, Pixma MX 715, Pixma MX 720 Series, Pixma MX 725, Pixma MX 7600, Pixma MX 850, Pixma MX 860, Pixma MX 870, Pixma MX 870 Series, Pixma MX 885, Pixma MX 890 Series, Pixma MX 895, Pixma MX 920 Series und Pixma MX 925.

Veröffentlicht am

Epson SC-P600- Guide durch den Druckertreiber

Druckertreiber von EPSON besitzen eine Vielzahl von möglichen Einstellungen für Ausdrücke. Diese können Sie in den Druckeinstellungen anpassen. Mit dieser Anleitung soll es Ihnen leichter fallen, sich durch den Druckertreiber für den EPSON SC-600 Series zu navigieren. Die Anleitung gilt für den Epson SureColor SC P600, aber auch für alle weiteren Drucker der SureColor-Serie von Epson. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören u. a. zusätzlich folgende Drucker:

SureColor SC-F 2000, SureColor SC-T 3000, SureColor SC-P 600, SureColor SC-P 800, uvm.

 

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Der Drucker Epson Sure Color SC-P600 hat grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

 

ICC-Profil für Epson Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Druckertreiber öffnen

Unter Geräte und Drucker müssen Sie den Druckertreiber öffnen, indem Sie, mit einem Rechtsklick auf das jeweilige Druckericon, auf die Druckeinstellungen klicken. Dann öffnet sich folgendes Fenster:

EPSON SC-P600/Hauptfenster
Abb. 1: EPSON SC-P600/Hauptfenster

 

  1. Tabs: In drei verschiedenen Tabs lassen sich unterschiedliche Einstellungen vornehmen. Auf die Tabs wird weiter unten noch genauer eingegangen.
  2. Einstellungen auswählen
  3. Medieneinstellungen
  4. Papiereinstellungen
  5. Tintenstand
  6. Aktuelle Einstellungen

 

 

Haupteinstellungen

Einstellungen auswählen:

Diese Einstellungen sind vordefiniert. Wenn Sie eine davon auswählen, werden die ganzen restlichen Einstellungen angepasst (z. B. Fine Art: Monochrom).

 

EPSON SC-P600/Einstellungen auswählen
Abb. 2: EPSON SC-P600/Einstellungen auswählen

Haben Sie selbst Einstellungen vorgenommen, können Sie diese auch speichern oder bereits erstellte Voreinstellungen wieder löschen.

 

Einstellungen auswählen/speichern
Abb. 3: Einstellungen auswählen/speichern

 

 

Medieneinstellungen

In diesen Einstellungen können unter anderem Papierart, Farbe, Qualität und Modus eingestellt werden. Zusätzlich lassen sich in diesem Bereich auch Benutzerdefinierte Einstellungen erstellen, die dann als Voreinstellungen gespeichert werden und in Einstellungen auswählen abrufbar sind.

EPSON SC-P600/Medieneinstellungen
Abb. 4: EPSON SC-P600/Medieneinstellungen

 

  1. Medium: Wählen Sie die Papierart für Ihren Drucker aus. Je nach Art kann sich auch die Qualität des Drucks verändern.
  2. Farbe: Hier gibt es drei Auswahlmöglichkeiten: Farbe, optimiertes S/W- Foto und Graustufen. Dies ist für Fotos wichtig.
  3. Qualität: Je besser das Foto werden soll, desto feiner sollte gedruckt werden. Hier können Sie unter Qualitätsoption die Qualität auch genauer anpassen.
  4. Modus: Durch verschieden Modi lässt sich das Farbmanagement steuern.
  5. Benutzereinstellungen: Erstellen Sie benutzerdefinierte Voreinstellungen.
Benutzerdefinierte Einstellungen
Abb. 5: Benutzerdefinierte Einstellungen

5.1. Liste: Diese Liste bietet eine Übersicht Ihrer benutzerdefinierten Einstellungen.

5.2. Name: Um eine neue Voreinstellung zu erstellen geben Sie zuerst einen Namen ein.

5.3. Einstellungen: Sind Sie mit den Einstellungen zufrieden klicken Sie auf Import um die aktuellen Einstellungen zu registrieren.

6. Papierkonfiguration: Bei der Papierkonfiguration können Sie die Farbdichte und die Trocknungszeit pro Druckknopfbewegung einstellen. Die Farbdichte gibt die Menge an Tinte an. Wellt sich beispielsweise das Papier sollte die Farbdichte reduziert werden um dies in Zukunft zu vermeiden. Die Trocknungszeit muss normalerweise nicht mehr erhöht werden, da heutzutage die Tinte und das Papier so gut sind. Zudem kann auch die Papierstärke eingestellt werden.

Papierkonfiguration
Abb. 6: Papierkonfiguration

 

Modus:

Farbanpassung

Wird bei Modus EPSON Standard (sRGB) oder Adobe RGB ausgewählt kann man mit dem Button Erweitert die Farbanpassung durch einen Farbkreis oder Schieberegler genau einstellen. Zudem haben Sie einen Vorher-Nachher-Vergleich. Helligkeit, Kontrast und Sättigung können ebenfalls verstellt werden.

EPSON SC-P600/Modus Farbanpassung
Abb. 7: EPSON SC-P600/Modus Farbanpassung

 

Photo Enhance:

Wählen Sie PhotoEnhance, können Sie Einstellungen vornehmen, die vor allem für Fotos gedacht sind. Nutzen Sie die Szenenkorrektur oder Korrekturen für Digitalkameras um Fotos zu bearbeiten.

PhotoEnhance
Abb. 8: PhotoEnhance

 

ICM-Modus

Hier können bestimmte Eingabeprofile ausgewählt werden. Gemeinsam mit bestimmten Intents wie Wahrnehmung oder Sättigung kann die Farbanpassung in einem bestimmten Maße geändert werden. Im erweiterten Treiber-ICM können Sie zwischen Grafik, Bild und Text unterscheiden.

ICM
Abb. 9: ICM

Für weitere Informationen rund um die Farbanpassung bei Epson Druckern folgen Sie bitte dem Link: https://www.drucker-kalibrieren.com/2015/epson-drucker-farbmanagement.html.

 

Papiereinstellungen:

In diesen Einstellungen können Papierquelle und Format bestimmt werden. Wählen Sie bei Formaten z. B. zwischen Postkarten, A-Formaten oder Fotoserien. Zudem kann das Papierformat benutzerdefiniert bestimmt werden und als Voreinstellung gespeichert werden. Mit dem Häkchen bei Randlos werden die Ränder minimiert.

EPSON SC-P600/Papiereinstellungen
Abb. 10: EPSON SC-P600/Papiereinstellungen

In den benutzerdefinierten Formateinstellungen können bestimmte Seitenverhältnisse wie 16:9 oder 4:3 skaliert werden. Zudem werden auch Papiermaße genommen, entweder in Zoll oder in Zentimetern (1 Zoll ~ 2,5cm). Abgespeichert haben Sie eine neue Voreinstellung erstellt.

Benutzerdefiniertes Papierformat
Abb. 11: Benutzerdefiniertes Papierformat

 

Tintenstand:

Hier wird der Tintenstand angezeigt. Die Druckfarben sind Magenta, Cyan, Gelb (alle drei auch in heller Einstellung) und verschiedene Schwarztöne.

Tintenstand
Abb. 12: Tintenstand

Mit dem Kästchen Druckvorschau wird vor dem Druck eine Vorschau Ihrer Ausdrücke angezeigt. Darunter ist der Layout Manager, der lediglich die oberen Einstellungen festigt.

 

Aktuelle Einstellungen

In diesem Fenster werden die aktuellen, von Ihnen getätigten Einstellungen übersichtlich angezeigt. Ändern Sie im Treiber eine Einstellung, so wird sich auch hier das entsprechende Feld ändern.

EPSON SC-P600/Aktuelle Einstellung
Abb. 13: EPSON SC-P600/Aktuelle Einstellung

 

 

Seitenlayout

Im Seitenlayout dieses Treibers können Einstellungen vor allem für Formate und druckspezifische Einstellungen vorgenommen werden.

EPSON SC-P600/Seitenlayout
Abb. 14: EPSON SC-P600/Seitenlayout
  1. Einstellungen auswählen
  2. Einstellungen speichern/löschen
  3. Ausrichtung
  4. Kopien
  5. Layout
  6. Doppelseitiger Druck
  7. Druckhintergrundfarbe/Jobeinstellungen
  8. Farbeinstellungen
  9. Details

 

Einstellungen auswählen

Siehe: Seite 2: Einstellungen auswählen

 

Einstellungen speichern und löschen

Siehe: Seite 2: Einstellungen auswählen

 

Ausrichtung

Bei dieser Einstellung können Sie zwischen Hoch- und Querformat wählen. Zusätzlich lässt sich das zu Druckende um 180° drehen oder auch spiegeln.

Seitenlayout/Ausrichtung
Abb. 15: Seitenlayout/Ausrichtung

 

Kopien

Erstellen Sie Kopien von Ihrem Ausdruck und sortieren Sie diese falls nötig. Zudem kann auch eine geregelte Seitenfolge eingestellt werden.

Seitenlayout/Kopien
Abb. 16: Seitenlayout/Kopien

 

Layout

Hier werden genaue Einstellungen für das Papierformat getroffen. Zum einen kann das Papierformat eingegeben werden[1]. Zum anderen können voreingestellte Skalierungen ausgewählt werden[2]. Soll diese Einstellung benutzerdefiniert sein, haken Sie das Kästchen Skalierter Druck an und bestimmen Sie selbst die Skalierung[3]. Mit Multi-Page lassen sich mehrere Seiten auch zu einer einzigen zusammenfügen[4].

EPSON SC-P600/Seitenlayout/Layout
Abb. 17: EPSON SC-P600/Seitenlayout/Layout

 

Doppelseitiger Druck

Wählen Sie doppelseitiger Druck, so können Sie unter Ränder die Heftkante (wo das Dokument geheftet werden soll) bestimmen, wie auch den Bundsteg in Millimetern oder in Zoll. Gemeinsam mit den Rändern kann das Dokument auch als gefalztes Buch ausgedruckt werden. Mit Gefalztes Buch können Sie Broschüren erstellen; die beiden Seiten die sich nach dem Falten außen befinden werden in diesem Fall zuerst gedruckt.

Seitenlayout/doppelseitiger Druck
Abb. 18: Seitenlayout/doppelseitiger Druck

 

Druckhintergrundfarbe:

Sie wählen die Hintergrundfarbe für Ihren Ausdruck aus.

Seitenlayout/Hintergrund
Abb. 19: Seitenlayout/Hintergrund

 

Jobeinstellungen

Drücken Sie bei Jobeinstellungen auf „Details” öffnet sich folgendes Fenster:

EPSON SC-P600/Seitenlayout/Jobeinstellungen
Abb. 20: EPSON SC-P600/Seitenlayout/Jobeinstellungen

Mit diesem Fenster lassen sich verschieden Einstellungen auswählen, die mitgedruckt werden sollen. Beispielsweise der Dokumentname oder eine Qualitätsstufe.

 

 

Utility

Bei Utility erhalten Sie Ratschläge, Tipps und Informationen zu Wartung, Überprüfung und Ähnlichem.

EPSON SC-P600/Utility
Abb. 21: EPSON SC-P600/Utility
  1. In diesem Bereich lassen sich verschiedene Einstellungen für die Tintenpatronen vornehmen. Beim Düsentest wird überprüft, ob die Düsen kontinuierlich die richtige Menge an Tinte ausgeben. Ist dies nicht der Fall empfiehlt es sich eine Druckkopfreinigung durchzuführen. Sind Texte verwackelt oder nicht horizontal gerade, sollte zudem eine Druckkopf-Justierung vorgenommen werden.
  2. Der zweite Bereich bietet verschiedene Informationskanäle für Ihren Drucker an. Diese beziehen sich sowohl auf den Status des Druckers (Tintenstand/Verbindung) beim EPSON Status Monitor 3, wie auch auf die Druckwarteschlange. Bei den Überwachungsoptionen können Sie einstellen, dass, falls es zu bestimmten Ereignissen kommt (z. B. wenig Tinte oder Kommunikationsfehler), eine Nachricht an den Desktop geschickt wird. Dies ist meist praktisch, um den Grund für den jeweiligen Fehler leichter herauszufinden.
  3. Im letzten Bereich können Sie sowohl Einstellungen vornehmen, wie auch Informationen zu dem Drucker erhalten. Bei Geschwindigkeit und Fortschritt lassen sich Einstellungen vornehmen wie z. B. eine ICM-Farbanpassung durchführen lassen oder den EPSON Status Monitor 3 deaktivieren. Zudem können Sie unter Menüanordnung etwaige Voreinstellungen wie Format oder Medium ändern. Zu guter Letzt lassen sich alle benutzerdefinierten Einstellungen auch importieren oder zu anderen Druckertreibern exportieren.

 

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte SureColor-Serie von Epson. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Surecolor B 6000, SureColor B 6070, SureColor B 7000, SureColor B 7070, SureColor SC-F 2000, SureColor SC-F 2000 4 C, SureColor SC-F 6000, SureColor SC-F 6070, SureColor SC-F 6200, SureColor SC-F 7000, SureColor SC-F 7070, SureColor SC-F 7100, SureColor SC-F 7200, SureColor SC-F 9200, SureColor SC-P 400, SureColor SC-P 600, SureColor SC-S 30600, SureColor SC-S 30610, SureColor SC-S 30670, SureColor SC-S 50600 (4C HPC), SureColor SC-S 50600 (4C), SureColor SC-S 50600 (5C HPC), SureColor SC-S 50600 (5C), SureColor SC-S 50610 (4C), SureColor SC-S 50610 (5C), SureColor SC-S 70610 (10C), SureColor SC-S 70610 (8C), SureColor SC-T 3000, SureColor SC-T 3000 POS, SureColor SC-T 3000 Series, SureColor SC-T 3200, SureColor SC-T 3200 PS, SureColor SC-T 3200 Series, SureColor SC-T 3200 W/O Stand, SureColor SC-T 5000, SureColor SC-T 5000 POS, SureColor SC-T 5000 Series, SureColor SC-T 5200, SureColor SC-T 5200 D, SureColor SC-T 5200 D-PS, SureColor SC-T 5200 PS, SureColor SC-T 5200 Series, SureColor SC-T 7000, SureColor SC-T 7000 POS, SureColor SC-T 7000 Series, SureColor SC-T 7200, SureColor SC-T 7200 D, SureColor SC-T 7200 D-PS, SureColor SC-T 7200 PS, SureColor SC-T 7200 Series, SureColor T 3000 Series, SureColor T 3270, SureColor T 5200 Series, SureColor T 5270, SureColor T 5270 D, SureColor T 7200 Series, SureColor T 7270, SureColor T 7270 D.

Veröffentlicht am

Canon MX490 und Canon MX495 – Guide durch den Druckertreiber

Mit dieser Anleitung wird es Ihnen leicht fallen, erfolgreich zu drucken und Ihren Druckertreiber näher kennenzulernen! Die Anleitung gilt für den Canon Pixma MX 490 und 495, aber auch für alle weiteren Drucker der MX-Serie von Canon. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich u.a. folgende Drucker:

Pixma MX 320, Pixma MX 470, Pixma MX 475, Pixma MX 495, Pixma MX 920, Pixma MX 925 uvm.

Zu den Druckern Pixma MX 920 und 925 stellen wir Ihnen eigene Anleitungen zur Verfügung.

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Die Drucker Canon Pixma Pixma MX 490 und 495 haben grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

ICC-Profil für Canon Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Canon MX 490/495

Die Druckertreiber Canon MX 490_495 beinhalten vier Registerkarten: Schnelleinrichtung, Optionen, Seite einrichten und Wartung.

 

Schnelleinrichtung

Canon MX 490_495 Schnelleinrichtung
Abbildung 1: Canon MX 490_495 Schnelleinrichtung

Schnelleinrichtung wiederum wird wie folgt gegliedert:

  1. Häufig verwendete Einstellungen
  2. Zusätzliche Funktionen
  3. Medientyp
  4. Druckerpapierformat
  5. Druckqualität
  6. Papierzufuhr / Kopien
  7. Immer mit aktuellen Einstellungen drucken
  8. Standard

 

Häufig verwendete Einstellungen

Hier haben Sie fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Standard, Geschäftliches Dokument, Papiereinsparung, Fotodruck und Umschlag. Jede einzelne von diesen hat bereits gewisse Voreinstellungen (z.B. was den Medientyp oder die Papierzufuhr betrifft). Sie können hier von Ihnen veränderte Einstellungen unter diesen Namen speichern.
Rechts neben diesen Auswahlmöglichkeiten können Sie zudem noch angeben, ob Sie gerne eine Vorschau vor dem Druckvorgang hätten.

 

Zusätzliche Funktionen

Vier Einstellungsmöglichkeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung: Duplexdruck (Manuell) (ein Graustufendruck wird dabei mit einer zweiten Farbe gedruckt), Randloser Druck, Graustufen drucken und Entwurf.

Medientyp

Das Drop- Down Menü bietet hier eine Vielzahl an Papierarten. Wenn Sie dann den Cursor auf die Pfeile rechts neben all diesen Auswahlmöglichkeiten bewegen, so kommen Sie zu einem weiteren Drop- Down Menü und können dort noch konkretere Einstellungen vornehmen.

Canon MX 490_495 Schnelleinrichtung_Medientyp
Abbildung 2: Canon MX 490_495 Schnelleinrichtung_Medientyp

 

Druckerpapierformat

Bestimmen Sie im Pulldown das Druckerpapierformat und darunter die Ausrichtung: Hochformat oder Querformat.

Druckqualität

Zur Auswahl stehen: Hoch, Standard oder Entwurf.

Papierzufuhr / Kopien

Definieren Sie die Papierzufuhr im Drop-Down Menü und die Anzahl der Kopien darunter manuell oder mithilfe der Pfeile.

Immer mit aktuellen Einstellungen drucken

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, so werden die von Ihnen getätigten Einstellungen gespeichert und stehen Ihnen auch bei den nächsten Malen Drucken automatisch zur Verfügung.

Standard

Dieser Button kommt häufiger im Druckertreiber vor. Wenn Sie ihn anklicken, so werden alle von Ihnen getätigten Einstellungen gelöscht und die Standard- Einstellungen wiederhergestellt.

 

 

Optionen

Canon MX 490_495 Optionen
Abbildung 3: Canon MX 490_495 Optionen

Wir befinden uns nun in der zweiten Registerkarte des Druckertreibers: Optionen. Gegliedert wird dieses folgendermaßen:

  1. Medientyp (Sie konnten diesen bereits in der ersten Registerkarte einstellen. Hier funktioniert es analog.)
  2. Papierzufuhr (konnte ebenfalls schon in der ersten Registerkarte eingestellt werden.)
  3. Druckqualität: konnte genauso schon in der ersten Registerkarte eingestellt werden, jedoch kommt hier die Möglichkeit hinzu, die Druckqualität Benutzerdefiniert einzustellen: Wenn Sie also Benutzerdefiniert auswählen, so können Sie rechts daneben den Button Einstellen klicken und kommen zu diesem Fenster:
Canon MX 490_495 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität
Abbildung 4: Canon MX 490_495 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität

Mithilfe der Schiebregler können Sie hier die Druckqualität von Entwurf bis Fein einstellen.
4. Farbe / Intensität: Die Auswahlmöglichkeiten sind: Automatisch oder Manuell. Entscheiden Sie sich für zweiteres, so können Sie wieder rechts daneben den Button Einstellen klicken. Die weitere Anleitung finden Sie unter dieser Aufzählung!
5. Graustufen drucken: aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen
6. Vorschau vor dem Druckvorgang: aktivieren Sie ebenfalls das Kontrollkästchen, falls dies erwünscht ist.

 

Farbe / Intensität (Ergänzung zu 4.)

Haben Sie auf den Button Einstellen geklickt, so kommen Sie zu diesem Fenster:

Canon MX 490_495 Optionen_Manuelle Farbeinstellung
Abbildung 5: Canon MX 490_495 Optionen_Manuelle Farbeinstellung

Zuerst befinden wir uns im Tab Farbeinstellung.

  1. Geben Sie an, wie viel Cyan, Magenta und Gelb Ihr Drucker verwenden soll.
  2. Definieren Sie die Helligkeit im Drop-Down Menü.
  3. Bestimmen Sie die Intensität und den Kontrast mithilfe der Schieberegler oder manuell.
  4. Wenn Sie gerne ein Muster für Farbanpassung drucken möchten, so klicken Sie rechts auf Musterdruck– Einstellungen:
Canon MX 490_495 Optionen_Musterdruck
Abbildung 6: Canon MX 490_495 Optionen_Musterdruck

5. Wählen Sie im Pulldown einen Beispieltypen und geben Sie an ob Sie gerne Farbmuster anzeigen möchten.

 

Wir kommen nun zur zweiten Registerkarte Abstimmung:

Canon MX 490_495 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Abstimmung
Abbildung 7: Canon MX 490_495 Optionen_Manuelle Farbeinstellung_Abstimmung

 

Wählen Sie die für Sie passende Einstellung aus.

 

 

Seite einrichten

Canon MX 490_495 Seite einrichten
Abbildung 8: Canon MX 490_495 Seite einrichten

Wir befinden uns nun in der dritten Registerkarte des Druckertreibers: Seite einrichten. Wie Sie sehen können, gliedert sich diese Registerkarte folgendermaßen:

  1. Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat
  2. Seitenlayout
  3. Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben
  4. Kopien
  5. Druckoptionen
  6. Stempel / Hintergrund

 

Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat

In jeweils einem Drop- Down Menü können Sie das Seitenformat und das Druckerpapierformat einstellen. Weiters gibt es die Möglichkeit, die Ausrichtung zu bestimmen. Entscheiden Sie sich hier zwischen Hoch- und Querformat. Außerdem können Sie das Dokument noch um 180 Grad drehen, wenn Sie möchten.

Seitenlayout

Folgende Einstellungsmöglichkeiten können Sie hier nützen:

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Seitenlayout 1
Abbildung 9: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Seitenlayout 1
Canon MX 490_495 Seite einrichten_Seitenlayout 2
Abbildung 10: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Seitenlayout 2

Bitte beachten Sie das Warnfenster, das sich Ihnen möglicherweise bei der Einstellungsmöglichkeit Randlos öffnet.

  • Wenn Sie hier Seitenlayout wählen, so können Sie rechts unter all diesen Auswahlmöglichkeiten den Button Einstellen klicken und kommen zu diesem Fenster:
Canon MX 490_495 Seite einrichten_Seitenlayoutdruck
Abbildung 11: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Seitenlayoutdruck

 

Hier können Sie die Seiten pro Blatt und die Reihenfolge für das Drucken angeben und entscheiden, ob Sie gerne einen Seitenrand hätten.

  • Wenn Sie die Einstellung Nebeneinander/Posterdruck verwenden, so können Sie an derselben Stelle dieses Fenster öffnen:
Canon MX 490_495 Seite einrichten_Nebeneinander/Posterdruck
Abbildung 12: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Nebeneinander/Posterdruck

Wählen Sie nun aus, wie das Bild unterteilt werden soll (Auswahlmöglichkeiten befinden sich im Drop- Down Menü) und entscheiden Sie außerdem, ob am Rand Ausschneiden/Einfügen gedruckt werden soll oder ob am Rand Ausschneiden/EinfügenLinien gedruckt werden sollen. Desweiteren besteht noch die Möglichkeit, den Seitenbereich zu definieren.

  • Wenn Sie sich für Broschürendruck entscheiden, kommen Sie zu diesem Fenster:
Canon MX 490_495 Seite einrichten_Broschürendruck
Abbildung 13: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Broschürendruck

Hier können Sie den Rand zum Heften im Pulldown auswählen und festlegen, ob Sie eine Leere Seite oder einen Seitenrand einfügen möchten.

Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben

Legen Sie sich hier fest, ob Sie gerne einen Duplexdruck hätten. Wählen Sie zudem aus, welche Heftseite Sie bevorzugen: Längsseite heften (Links), Längsseite heften (Rechts), Breitseite heften (Links) oder Breitseite heften (Rechts).

Die letzte Einstellungsmöglichkeit dieses Punktes ist Rand angeben:

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Rand angeben
Abbildung 14: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Rand angeben

 

Kopien

In diesem Punkt können Sie die Anzahl der Kopien beschließen (entweder manuell oder mithilfe der Pfeile). Wenn Sie mehr als eine Seite ausgewählt haben, so können Sie dazu noch entscheiden, ob Sie Ab der letzten Seite drucken möchten und/oder ob Sie die Seiten Sortieren wollen.

 

Druckoptionen

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Druckoptionen
Abbildung 15: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Druckoptionen

Nützen Sie die Menge an Einstellungsmöglichkeiten, die Ihnen hier geboten wird. Z.b. Von Anwendung geforderte ICM- Funktion deaktivieren, Vermeiden von Druckverlust oder Einheit der Druckdatenverarbeitung.

Stempel / Hintergrund

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel/Hintergrund
Abbildung 16: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel/Hintergrund

Beginnen wir mit den Stempeleinstellungen:

 

Stempeleinstellungen

Bestimmen Sie im Drop-Down Menü einen Entwurf und entscheiden Sie ob Sie Über den Text stempeln möchten und/oder Nur die erste Seite stempeln möchten. Klicken Sie auf Stempel definieren:

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel
Abbildung 17: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel

 

Stempel

Sie sehen nun die erste Registerkarte Stempel:

  1. Bestimmen Sie hier bitte den Stempeltyp
  2. …und geben Sie den Stempeltext ein, falls Sie sich für Text entschieden haben.
  3. Wählen Sie danach die passende True-Type-Schriftart aus…
  4. …und den dazugehörigen Stil.
  5. Definieren Sie anschließend noch die Größe und entscheiden Sie sich, ob Sie eine Kontur möchten.
  6. Zum Schluss können Sie noch die Farbe auswählen:
Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel_Farbe
Abbildung 18: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel_Farbe

 

Position

Die zweite Registerkarte trägt den Namen Position.

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel_Position
Abbildung 19: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel_Position
  1. Hier können Sie erstens die Position bestimmen. Entscheiden Sie sich im Drop- Down Menü für Benutzerdefiniert, so können Sie darunter die X- und die Y- Position eingeben.
  2. Weiters können Sie hier die Ausrichtung definieren.
Einstellungen speichern

Der letzte Reiter dieses Fensters ist Einstellungen speichern:

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel_Einstellungen speichern
Abbildung 20: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Stempel_Einstellungen speichern

In diesem Fenster haben Sie die Chance Überschreibungen bestimmter Einstellungen zu speichern bzw. diese zu löschen.
Hiermit sind die Stempeleinstellungen abgeschlossen – widmen wir uns nun den Hintergrundeinstellungen:

Hintergrund

Genauso wie bei Stempel können Sie im Drop- Down Menü Muster auswählen und festlegen, ob Sie den Hintergrund nur auf der ersten Seiten haben möchten.
Klicken Sie nun auf Hintergrund auswählen:

Canon MX 490_495 Seite einrichten_Hintergrund
Abbildung 21: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Hintergrund

 

Hintergrund
  1. Wählen Sie die von Ihnen gewünschte Datei.
  2. Definieren Sie die Layoutmethode. Wenn Sie sich für Benutzerdefiniert entscheiden, so können Sie darunter die X- und die Y- Position bestimmen.
  3. Legen Sie zum Schluss bitte die Intensität fest.
Einstellungen speichern
Canon MX 490_495 Seite einrichten_Hintergrund_Einstellungen speichern
Abbildung 22: Canon MX 490_495 Seite einrichten_Hintergrund_Einstellungen speichern

Analog wie bei den Stempeleinstellungen lassen sich hier die Überschreibungen von Hintergrundeinstellungen speichern bzw. löschen.

 

 

Wartung

Canon MX 490_495 Wartung
Abbildung 23: Canon MX 490_495 Wartung

Bei Streifen und anderen Unstimmigkeiten, führen Sie einen Düsentest[4] durch. Bei diesem Test werden eine Art Gitter und farblich vollausgefüllte Balken gedruckt. Falls bei diesem Gitter Linien fehlen, muss die schwarze Tintengruppe gereinigt werden. Falls in den farblich vollausgefüllten Balken Streifen, so müssen Sie die farbige Tintengruppe reinigen. Sollte nach zwei Mal- durchgeführter Reinigung keine Verbesserung sichtbar werden, führen Sie eine Intensivreinigung[2] durch.

Kommt es bei Ihrem Ausdruck zu falsch ausgerichteten Zeilen oder Farbabweichungen, könnte es sein, dass die Druckkopfpositionen nicht richtig ausgerichtet sind. Dazu müssen Sie auf Druckkopfausrichtung[3] klicken. Folgen Sie danach den Anweisungen: Führen Sie zuerst eine automatische Druckkopfausrichtung durch – wenn diese keine Wirkung zeigt, versuchen Sie es mit der manuellen. Zur manuellen Druckkopfausrichtung klicken Sie auf Benutzerdefinierte Einstellungen[5] und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Druckköpfe manuell ausrichten[1] und klicken Sie danach auf „OK“.

Klicken Sie danach auf Druckkopfausrichtung und folgen Sie erneut den Anweisungen. Unter diesem Punkt (Benutzerdefinierte Einstellungen) können Sie außerdem noch die Wartezeit für die Tintentrocknung verändern oder den Papierabrieb verhindern.

Canon MX490_495 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellung
Abbildung 24: Canon MX490_495 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellung
Canon MX490_495 Wartung_Druckerstatus anzeigen
Abbildung 25: Canon MX490_495 Wartung_Druckerstatus anzeigen

In diesem letzten Screenshot sehen Sie das Fenster indem Sie den Druckerstatus herausfinden können.

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte MX-Serie von Canon. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Pixma MX 300, Pixma MX 310, Pixma MX 320, Pixma MX 330, Pixma MX 340, Pixma MX 340 RFB, Pixma MX 350, Pixma MX 360, Pixma MX 370, Pixma MX 370 Series, Pixma MX 375, Pixma MX 390 Series, Pixma MX 395, Pixma MX 410, Pixma MX 420, Pixma MX 430 Series, Pixma MX 435, Pixma MX 450 Series, Pixma MX 455, Pixma MX 470 Series, Pixma MX 475, Pixma MX 490 Series, Pixma MX 495, Pixma MX 510 Series, Pixma MX 515, Pixma MX 520 Series, Pixma MX 525, Pixma MX 530 Series, Pixma MX 535, Pixma MX 700, Pixma MX 710 Series, Pixma MX 715, Pixma MX 720 Series, Pixma MX 725, Pixma MX 7600, Pixma MX 850, Pixma MX 860, Pixma MX 870, Pixma MX 870 Series, Pixma MX 885, Pixma MX 890 Series, Pixma MX 895, Pixma MX 920 Series und Pixma MX 925.

Veröffentlicht am

Epson Stylus Pro 3880 – Guide durch den Druckertreiber

Moderne Drucker wie der Epson Stylus Pro 3880 haben eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten im Druckertreiber. Diese Anleitung soll Ihnen helfen den Druckertreiber besser kennenzulernen und mit den richtigen Einstellungen zum perfekten Ausdruck zu kommen. Die Anleitung gilt für den Epson Stylus Pro 3880, aber auch für alle weiteren Drucker der Stylus Pro-Serie von Epson. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich u. a. folgende Drucker:

Stylus Pro 3800, 3880, 4800, 4900, 7600, 7890, 7900, 9900 und 11880, uvm.

 

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Der Drucker Epson Stylus Pro 3880 hat grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

ICC-Profil für Epson Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Epson Stylus Pro 3880

 

Wählen Sie im Druckvorgang Ihrer Anwendung den Epson Stylus Pro 3880 als Drucker aus und klicken Sie im Anschluss auf den Button Eigenschaften bzw. Druckeinstellungen

Das Eigenschaften-Fenster des Epson Stylus Pro 3880 wird geöffnet:

Eigenschaften Fenster des Epson Stylus Pro 3880
Abbildung 1: Eigenschaften Fenster des Epson Stylus Pro 3880

 

Das Fenster des Druckertreibers unterteilt sich in folgende Bereiche:

  1. Haupteinstellungen des Druckers. Die zusätzlichen Tabs bestehen aus „Seitenlayout” und „Utility”. Auf diese Tabs wird weiter unten genauer eingegangen
  2. Einstellung auswählen
  3. Medieneinstellungen
  4. Papiereinstellungen
  5. Druckvorschau
  6. Tintenstand
  7. Aktuelle Einstellungen. Übersichtliche Auflistung der Einstellungen für den aktuellen Druck.

 

Haupteinstellungen

Einstellung auswählen (vordefiniert)

Beim Epson Stylus Pro 3880 gelangt man über Einstellung auswählen zu den Voreinstellungen für den Drucker (z. B. Poster -> Farbsättigung, siehe Abb. 2).

Einstellungen auswählen_Poster_Farbsättigung
Abbildung 2: Einstellungen auswählen_Poster_Farbsättigung

Wählt man eine dieser Voreinstellungen, werden sämtliche Einstellungen (Medieneinstellungen, Papiereinstellungen, …) des Epson Stylus Pro 3880 angepasst. Falls man selbst Einstellungen des Druckers angepasst hat, kann man diese auch Speichern (Abb. 3).

Ausgewählte Einstellungen speichern
Abbildung 3: Ausgewählte Einstellungen speichern

 

Einstellung speichern und löschen

Klickt man auf den Knopf Speichern/Löschen… öffnet sich ein neues Fenster (siehe Abb. 4).

Fenster zum Speichern der ausgewählten Einstellungen des Epson Stylus Pro 3880
Abbildung 4: Fenster zum Speichern der ausgewählten Einstellungen des Epson Stylus Pro 3880

Dort kann man:

  1. Einen Namen wählen (wählen Sie einen aussagekräftigen Namen, zB passend zu Ihrem ICC-Profil)
  2. Anmerkungen einfügen, um die gewählten Einstellungen genauer zu beschreiben.
  3. Die Einstellungen speichern.
  4. Die Einstellungen löschen.
  5. In einer Liste Voreinstellungen und persönlich gespeicherten Einstellungen anschauen.

 

Medieneinstellungen

Medium

In den Eigenschaften können Sie angeben, welches Druckpapier Sie verwenden wollen (Abb. 5-1).

Papier wählen über die Eigenschaften des Epson Stylus Pro 3880
Abbildung 5: Papier wählen über die Eigenschaften des Epson Stylus Pro 3880

Achten Sie hier bitte auf die richtige Einstellung, da unterschiedliche Papiertypen, unterschiedlich viel Tinte benötigen und der gewählte Medientyp das Druckergebnis beeinflusst.

Hinweis: Wenn das von Ihnen verwendete Medium nicht angeführt ist, verwenden Sie einen ähnlichen Medientyp.

 

Papierkonfiguration

Zusätzlich zu den zuvor beschriebenen Einstellungen des Mediums kann man noch genauere Einstellungen für das Papier unter Papierkonfiguration… treffen. Klicken Sie dazu auf Papierkonfiguration… (Abb. 5-2). Es öffnet sich folgendes Fenster (Abb. 6).

Papierkonfiguration
Abbildung 6: Papierkonfiguration

 

  1. Farbdichte: Ändert man die Einstellung der Farbdichte, wird dabei die Menge der Tinte angepasst. Falls sich ihr Papier verformt (z. B. es entstehen Beulen), weil sehr viel Tinte verwendet wird, können Sie den Wert der Farbdichte auf minus zehn setzen und ausprobieren, ob sich eine Verbesserung ergibt. Normalerweise kommt es zu keinen Verformungen mehr und die Qualität des Bildes leidet auch nicht darunter.
  2. Trocknungszeit pro Druckkopfbewegung: Aktuelle Tinte und Papier sind mittlerweile so gut, dass man die Trocknungszeit eigentlich nicht mehr erhöhen muss. Jedoch für metallene, transparente und beschichtete Medien empfiehlt es sich die Trocknungszeit zu erhöhen.
  3. Papiereinzugseinstellung: Hilft Farbabrisse zu vermindern. Sind weiße Linien auf Ihrem Druck zu erkennen, wählen Sie einen niedrigeren Wert. Falls Sie dunkle Linien erkennen, erhöhen Sie diesen Wert.
  4. Papierstärke: Hier können Sie angeben wie dick Ihr Papier ist. Diese Einstellung hilft vertikale Farbabrisse zu vermindern und falls Sie auf sehr dickem Papier drucken kann durch Änderung dieser Einstellung ein schärferes Bild erzeugt werden.
  5. Walzenabstand: Falls Sie Papier verwenden welches stärker ist als der Standard, setzen Sie den Walzenabstand auf Breit. Diese Funktion ist zur Feinabstimmung für sehr dickes bzw. dünnes Papier.

 

Farbe

Wählen Sie hier die Einstellungen für die Druckfarben (Abb. 7). Der Epson Stylus Pro 3880 hat für SW-Drucke zwei unterschiedliche Farbmethoden. Optimiertes S/W-Foto und Schwarz. Je nach Medium können Sie für S/W-Drucke einen dieser Modi wählen. (z. B. Ist Schwarz ausgegraut wenn als Medium Premium Luster Photo Paper gewählt ist)

Druckfarbe wählen
Abbildung 7: Druckfarbe wählen

 

Qualität

Wählen Sie hier die Einstellungen für die Druckqualität (Abb. 8).

Druckqualität bestimmen
Abbildung 8: Druckqualität bestimmen

 

Qualitätsoption

Klicken Sie unter Qualität auf Qualitätsoption (Abb. 9).

Qualität über die Qualitätsoption des Epson Stylus Pro 3880 einstellen
Abbildung 9: Qualität über die Qualitätsoption des Epson Stylus Pro 3880 einstellen

Es öffnet sich das Fenster für die Qualitätsoption (Abb. 10). Hier können Sie die Druckqualität bestätigen/einstellen.

Qualitätsoption des Epson Stylus Pro 3880
Abbildung 10: Qualitätsoption des Epson Stylus Pro 3880
  1. Mit einem Schieberegler kann die Druckqualität eingestellt werden. Je nach Medium sind bestimmte Werte ausgegraut.
  2. Die Option Bidirektional können Sie von hier aus steuern. Haben Sie diese aktiviert, gibt der Drucker immer Tinte ab, wenn er über das Papier fährt (in beide Richtungen). Der Druck wird dadurch zwar schneller, jedoch kann es zu Streifenbildung kommen. Stellen Sie diese Funktion ab, falls Sie dies bemerken.
  3. Die Option Glatte Kante verbessert bei Bildern mit geringer Auflösung die Glätten von pixeligen Kanten und Linien. Auf Text hat diese Einstellung keinen Einfluss.
  4. Feinste Details: Das setzten dieser Option hat Einfluss darauf, mit welcher Auflösung ein Bild zum Drucker gesendet wird. Ist das Häkchen nicht gesetzt wandelt der Druckertreiber das Bild intern in 360dpi um. Bei Aktivierung der Option ist die die native Auflösung 720dpi.

 

Modus

Unter Modus können Sie das Farbmanagement des Epson Stylus Pro 3880 steuern. Entweder Sie überlassen das Farbmanagement dem Drucker, dann klicken Sie Automatisch und wählen eine Einstellung vom Drop-Down-Menü. Wenn Sie eigene Einstellungen treffen wollen, klicken Sie auf Benutzerdefiniert. Falls Sie ein ICC Profil verwenden, und der Bildbearbeitungssoftware (z. B. Adobe Photoshop) das Farbmanagement überlassen, klicken Sie auf Benutzerdefiniert und wählen vom Drop-Down-Menü Aus (Keine Farbkorrektur) (siehe Abb. 11).

Farbmanagement einstellen
Abbildung 11: Farbmanagement einstellen

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Farbmodi finden Sie hier: https://www.drucker-kalibrieren.com/2015/epson-drucker-farbmanagement.html.

 

Papiereinstellungen

Quelle

Hier können Sie die Quelle Ihres Mediums angeben (Abb. 12).

Quelle
Abbildung 12: Quelle

 

Format

Hier können Sie Einstellungen treffen, welche das Papierformat betreffen (Abb. 13).

Formateinstellungen im Epson Stylus Pro 3880
Abb. 13: Formateinstellungen im Epson Stylus Pro 3880

 

  1. Format: In diesem Dropdown Menü finden Sie die gängigsten Papierformate (von A4 bis hin zu Letter).
  2. Randlos: Falls Sie hier ein Häkchen setzen, wird ihr Papier bis hin zum Rand bedruckt
  3. Benutzerdefiniert…: Wenn Sie ein spezielles Papierformat haben, können Sie dieses hier einstellen

 

In Abb. 14 wird näher auf das benutzerdefinierte Format eingegangen.

Benutzerdefiniertes Papierformat
Abbildung 14: Benutzerdefiniertes Papierformat

 

  1. Papierformatname: Geben Sie hier ihrem Papierformat[1] einen aussagekräftigen Namen (z. B. Breite x Länge ihres Formates). Sobald Sie das getan haben, wird das ausgegraute Feld Speichern[6] schwarz und Sie können speichern.
  2. Papierformat: Wenn Sie ein Papierformat gespeichert haben, scheint es hier auf.
  3. Seitenverhältnis festlegen: Es sind bestimmte Seitenverhältnisse in diesem Dropdown-Menü[3] zu finden. Falls Sie eines auswählen, können Sie zwischen Querformat und Hochformat wählen. Es lässt sich dann aber nur mehr die Papier-Breite[4] einstellen, die Papier-Länge ändert sich, entsprechend dem Verhältnis, automatisch mit.
  4. Papier-Breite und Papier-Länge: Ändern Sie Papier-Breite und Papier-Länge entsprechend Ihren Wünschen.
  5. Maßeinheit: Entscheiden Sie ob Sie Ihre Maße[5] in Millimeter oder Zoll angeben.
  6. Speichern – Löschen: Sobald Sie Ihre Einstellungen getroffen haben, klicken Sie auf Speichern[6]. Wie schon erwähnt, erscheint dann unter Papierformat der angegebene Papierformatname. Falls Sie Ihr eingestelltes Format nicht länger wollen, können Sie dieses löschen. Sie müssen das Format unter Papierformat anklicken und dann auf Löschen gehen.

 

Seitenlayout

Seitenlayout im Eigenschaftenfentster des Epson Stylus Pro 3880
Abbildung 15: Seitenlayout im Eigenschaftenfentster des Epson Stylus Pro 3880

 

  1. Der Reiter (Tab) Seitenlayout: Hier können Sie Einstellungen für das Layout treffen.
  2. Einstellungen auswählen: Gleich wie bei den Haupteinstellungen.
  3. Ausrichtung: Entscheiden Sie ob Ihr Bild im Hochformat, Querformat, gedreht oder gespiegelt gedruckt werden sollte.
  4. Kopien: Wählen Sie wie oft Ihr Bild gedruckt werden sollte, die Sortierung und Seitenfolge.
  5. Layout: Hier können Sie nochmals das Papierformat einstellen, welches Ausgabe-Papier Sie verwenden, ob Sie Ihren Druck skalieren wollen und wie viele Seiten Sie auf einer Seite gedruckt haben wollen (Multi-Page).
  6. Sonstige Einstellungen: Hier sind noch zusätzliche Einstellungen zu treffen, wie z. B. Doppelseitiger Druck oder den Jobeinstellungen.

 

Jobeinstellungen

Wenn Sie das Kästchen für die Jobeinstellungen aktivieren (Abb. 16), werden Details mitausgedruckt, welche Sie über den Knopf Details… einstellen können.

Aktivieren der Jobeinstellungen
Abbildung 16: Aktivieren der Jobeinstellungen

Abbildung 16: Aktivieren der Jobeinstellungen

Klicken Sie auf Details… Es öffnet sich folgendes Fenster (Abb. 17).

Einstellen der Jobeinstellungen
Abbildung 17: Einstellen der Jobeinstellungen

Hier können Sie auswählen welche Objekte/Details und wo (Druckposition) diese Informationen (ober- oder unterhalb des Bildes) dazugedruckt werden sollen. Sehr hilfreich ist diese Funktion für Probeausdrucke oder Drucktests, da die Druckeinstellungen mitgedruckt werden.

 

 

Utility

 

Über das Utility Tab kommen Sie zu Wartungs- und Routineüberprüfungswerkzeugen (Abb. 18).

Utility Einstellungen für den Epson Stylus Pro 3880
Abbildung 18: Utility Einstellungen für den Epson Stylus Pro 3880
  1. Führen Sie ab und an einen Düsentest, eine Druckkopfreinigung und Druckkopf-Justage durch, damit die Druckqualität stets hoch bleibt.
  2. Tools für Status und Überwachung Ihrer Aufträge: Falls Sie interessiert sind wo Ihr Druckauftrag in der Warteschlange steht, können Sie auch über dieses Menü (Knopf Druckwarteschlange(S)) Informationen erhalten.
  3. Hier finden Sie Tools für das Management des Druckertreibers
  4. Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Menü ist die Aktualisierung der Druckerfirmware. Klicken Sie in regelmäßigen Abständen auf den Knopf Druckfirmware aktualisieren, um zu überprüfen, ob es eine aktuellere Version für den Epson Stylus Pro 3880 gibt.

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte Stylus Pro-Serie von Epson. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Stylus PRO 10000 CF, Stylus PRO 11880, Stylus PRO 11880 Plus, Stylus PRO 11880 SP, Stylus PRO 3800, Stylus PRO 3880, Stylus PRO 3880 Designer Edition, Stylus PRO 4000, Stylus PRO 4000 C 4, Stylus PRO 4000 C 8, Stylus PRO 4000 C 8 PS, Stylus PRO 4000 Series, Stylus PRO 4400, Stylus PRO 4400 Photo Black Edition, Stylus PRO 4450, Stylus PRO 4800, Stylus PRO 4880, Stylus PRO 4900, Stylus PRO 4900 Designer Edition, Stylus PRO 4900 Series, Stylus PRO 4900 Spectroproofer, Stylus PRO 4900 Spectroproofer Designer Edition, Stylus PRO 4900 Spectroproofer UV, Stylus PRO 4900 Spectro_M 1, Stylus PRO 5000, Stylus PRO 7000, Stylus PRO 7000 S, Stylus PRO 7000 Series, Stylus PRO 7400, Stylus PRO 7400 Photo Black Edition, Stylus PRO 7450, Stylus PRO 7600, Stylus PRO 7700, Stylus PRO 7800, Stylus PRO 7800 Xrite EYE ONE, Stylus PRO 7880, Stylus PRO 7890, Stylus PRO 7890 Spectroproofer, Stylus PRO 7890 Spectroproofer UV, Stylus PRO 7900, Stylus PRO 7900 Series, Stylus PRO 7900 Spectroproofer, Stylus PRO 7900 Spectroproofer UV, Stylus PRO 9000, Stylus PRO 9400, Stylus PRO 9400 Photo Black Edition, Stylus PRO 9450, Stylus PRO 9500, Stylus PRO 9600, Stylus PRO 9700, Stylus PRO 9800, Stylus PRO 9800 Xrite EYE ONE, Stylus PRO 9880, Stylus PRO 9890, Stylus PRO 9890 Spectroproofer, Stylus PRO 9890 Spectroproofer UV, Stylus PRO 9900 Spectroproofer, Stylus PRO GS 6000, Stylus PRO WT 7900, Stylus PRO WT 7900 Designer Edition, Stylus PRO WT 7900 Series

Veröffentlicht am

Canon Pixma MG6400 und Canon Pixma MG6450 – Guide durch den Druckertreiber

Diese Beschreibung des Druckertreibers wird es Ihnen ermöglichen, besser zu drucken und Näheres zu Ihrem Druckertreiber zu erfahren! Die Anleitung gilt für den Canon Pixma MG 6400 und 6450, aber auch für alle weiteren Drucker der MG-Serie von Canon. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich u.a. folgende Drucker:

Canon Pixma MG 2255, MG 3500, Pixma MG 3550, Pixma MG 3600, Pixma MG 4200 Series, Pixma MG 4250, Pixma MG 5150, Pixma MG 5250, Pixma MG 5350, Pixma MG 5550, Pixma MG 5650, Pixma MG 5655, Pixma MG 6450 und Pixma MG 7150, uvm.

Zu dem Drucker Pixma MG 5300 stellen wir Ihnen eine eigene Anleitung zur Verfügung.

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Die Drucker Canon Pixma MG 6400 und MG 6450  haben grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

ICC-Profil für Canon Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Canon MG 6400 / 6450

Die Druckertreiber Canon MG 6400 / 6450 beinhalten vier Registerkarten: Schnelleinrichtung, Optionen, Seite einrichten und Wartung. Beginnen wir mit der ersten:

 

Schnelleinrichtung

Canon MG 6400_6450 Schnelleinrichtung
Abbildung 1: Canon MG 6400_6450 Schnelleinrichtung

Die Registerkarte Schnelleinrichtung wird folgendermaßen gegliedert:

  1. Häufig verwendete Einstellungen
  2. Zusätzliche Funktionen
  3. Medientyp
  4. Druckerpapierformat
  5. Druckqualität
  6. Papierzufuhr / Kopien
  7. Immer mit aktuellen Einstellungen drucken
  8. Standard

 

Häufig verwendete Einstellungen

Hier finden Sie fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Standard, Geschäftliches Dokument, Papiereinsparung, Fotodruck und Umschlag. Jede einzelne von diesen Möglichkeiten hat bereits gewisse Voreinstellungen (z.B. was den Druckqualität oder das Druckerpapierformat betrifft). Sie können hier von Ihnen getätigte Einstellungen unter diesen Namen speichern.
Rechts neben diesen Auswahlmöglichkeiten können Sie zudem noch entscheiden, ob Sie gerne eine Vorschau vor dem Druckvorgang hätten.

 

Zusätzliche Funktionen

Vier Einstellungsmöglichkeiten können Sie hier verwenden: Duplexdruck (Manuell) (ein Graustufendruck wird dabei mit einer zweiten Farbe gedruckt), Randloser Druck, Graustufen drucken und Entwurf.

 

Medientyp

Das Pulldown bietet hier eine Vielzahl an Papiersorten. Wenn Sie dann den Cursor auf die Pfeile rechts neben all diesen Einstellungsmöglichkeiten bewegen, so kommen Sie zu einem weiteren Pulldown und können dort noch detailliertere Einstellungen vornehmen.

Canon MG 6400_6450 Schnelleinrichtung_Medientyp
Abbildung 2: Canon MG 6400_6450 Schnelleinrichtung_Medientyp

 

Druckerpapierformat

Bestimmen Sie im Drop- Down Menü das Druckerpapierformat und darunter die Ausrichtung: entweder Hochformat oder Querformat.

 

Druckqualität

Ihre Auswahlmöglichkeiten sind: Hoch, Standard oder Entwurf.

 

Papierzufuhr / Kopien

Bestimmen Sie die Papierzufuhr im Pulldown und die Anzahl der Kopien darunter manuell oder mithilfe der Pfeile.

 

Immer mit aktuellen Einstellungen drucken

Wenn Sie hier das Häkchen setzten, so werden die Einstellungen, die Sie zu dieser Zeit getätigt haben gespeichert und Sie können Sie beim nächsten Mal Drucken wieder verwenden.

 

Standard

Dieser Button kommt häufig in Canon Druckertreibern vor. Wenn Sie ihn betätigen, so werden alle Ihre Einstellungen gelöscht und die Standard- Einstellungen wiederhergestellt.

 

 

Optionen

Canon MG 6400_6450 Optionen
Abbildung 3: Canon MG 6400_6450 Optionen

 

Nun befinden wir uns in der zweiten Registerkarte des Druckertreibers: Optionen. Diese gliedert sich folgendermaßen:

  1. Medientyp (Diese konnten Sie bereits im ersten Tab Schnelleinrichtung einstellen. Hier funktioniert es analog.)
  2. Papierzufuhr (Diese konnten Sie ebenfalls schon in der ersten Registerkarte eingestellen.)
  3. Druckqualität: Die Druckqualität konnte auch schon im ersten Tab eingestellt werden, jedoch besteht hier die Möglichkeit, die Druckqualität auch Benutzerdefiniert einzustellen: Wenn Sie Benutzerdefiniert wählen, so können Sie rechts daneben den Button Einstellen betätigen und kommen zu folgendem Fenster:

 

Canon MG 6400_6450 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität
Abbildung 4: Canon MG 6400_6450 Optionen_Benutzerdefinierte Druckqualität

Mittels der Schiebregler kann hier die Druckqualität von Entwurf bis Fein eingestellt werden.

4. Farbe / Intensität: Zur Auswahl stehen: Automatisch oder Manuell. Entscheiden Sie sich für letzteres, so können Sie wieder rechts daneben den Button Einstellen klicken. Wie es weiter geht, sehen Sie unter dieser Aufzählung!

5. Graustufen drucken: hätten Sie gerne Graustufen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.
6. Vorschau vor dem Druckvorgang: aktivieren Sie hier ebenfalls das Kontrollkästchen, falls dies erwünscht ist.

 

Farbe / Intensität (Ergänzung zu 4.)

Haben Sie den Button Einstellen geklickt, kommen Sie zu diesem Fenster:

Canon MG 6400_6450 Optionen_Manuelle Farbeinstellung
Abbildung 5: Canon MG 6400_6450 Optionen_Manuelle Farbeinstellung

 

Zuerst befinden wir uns in der Registerkarte Farbeinstellung.

  1. Geben Sie hier an, wie viel Cyan, Magenta und Gelb Ihr Drucker verwenden soll.
  2. Bestimmen Sie die Helligkeit im Drop-Down Menü.
  3. Definieren Sie die Intensität und den Kontrast mit den Schiebereglern oder manuell.
  4. Wenn Sie gerne ein Muster für Farbanpassung drucken würden, so klicken Sie rechts auf Musterdruck– Einstellungen:
Canon MG 6400_6450 Optionen_Musterdruck
Abbildung 6: Canon MG 6400_6450 Optionen_Musterdruck

5. Wählen Sie im Drop-Down Menü einen Beispieltypen und geben Sie an ob Sie Farbmuster anzeigen möchten.

Begeben wir uns nun zum zweiten Reiter dieses Fensters: Abstimmung.

Canon MG 6400_6450 Optionen_Abstimmung
Abbildung 7: Canon MG 6400_6450 Optionen_Abstimmung

Entscheiden Sie sich hier für die richtige Einstellung!

 

 

Seite einrichten

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten
Abbildung 8: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten

 

Nun befinden wir uns in der dritten Registerkarte des Druckertreibers: Seite einrichten. Wie Sie sehen, gliedert sich diese Registerkarte folgendermaßen:

  1. Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat
  2. Seitenlayout
  3. Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben
  4. Kopien
  5. Druckoptionen
  6. Stempel / Hintergrund

 

Seitenformat / Ausrichtung / Druckerpapierformat

In jeweils einem Pulldown können sie das Seitenformat und das Druckerpapierformat bestimmen. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Ausrichtung einzustellen. Wählen Sie sich hier zwischen Hoch- und Querformat. Außerdem können Sie das Dokument noch um 180 Grad drehen, wenn Sie dies möchten.

 

Seitenlayout

Folgende Einstellungsmöglichkeiten können Sie hier tätigen:

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Seitenlayout 1
Abbildung 9: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Seitenlayout 1
Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Seitenlayout 2
Abbildung 10: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Seitenlayout 2

 

(Bitte achten Sie hier auf das Warnfenster, das sich Ihnen möglicherweise bei der Einstellungsmöglichkeit Randlos öffnet.)

• Wenn Sie hier Seitenlayout wählen, so können Sie rechts unter all diesen Auswahlmöglichkeiten den Button Einstellen klicken und kommen zu diesem Fenster:

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten Seitenlayoutdruck
Abbildung 11: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten Seitenlayoutdruck

Hier können Sie die Seiten pro Blatt und die Reihenfolge für den Druckvorgang bestimmen und entscheiden, ob Sie gerne einen Seitenrand hätten.

• Wenn Sie die Einstellungsmöglichkeit Nebeneinander / Posterdruck auswählen, so können Sie an derselben Stelle dieses Fenster öffnen:

Canon MG 4600_4650 Seite einrichten Nebeneinander Posterdruck
Abbildung 12: Canon MG 4600_4650 Seite einrichten Nebeneinander Posterdruck

Entscheiden Sie sich nun, wie das Bild unterteilt werden soll (Auswahlmöglichkeiten finden Sie im Pulldown) und bestimmen Sie außerdem, ob am Rand Ausschneiden / Einfügen gedruckt werden soll oder ob am Rand Ausschneiden / Einfügen– Linien gedruckt werden sollen. Desweiteren gibt es noch die Möglichkeit, den Seitenbereich zu definieren.

• Wenn Sie sich für Broschürendruck entscheiden, kommen Sie zu diesem Fenster:

Canon MG 4600/4650 Setie einrichten_Broschürendruck
Abbildung 13: Canon MG 4600/4650 Setie einrichten_Broschürendruck

In diesem Fenster können Sie den Rand zum Heften im Drop- Down Menü auswählen und festlegen, ob Sie eine Leere Seite oder einen Seitenrand haben wollen.

 

Duplexdruck / Heftseite / Rand angeben

Entscheiden Sie sich hier, ob Sie gerne einen Duplexdruck hätten. Wählen Sie zudem aus, welche Heftseite Sie bevorzugen: Längsseite heften (Links), Längsseite heften (Rechts), Breitseite heften (Links) oder Breitseite heften (Rechts). Die letzte Einstellungsmöglichkeit dieses Gliederungspunktes ist Rand angeben:

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Rand angeben
Abbildung 14: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Rand angeben

 

Kopien

In diesem Punkt können Sie die Anzahl der Kopien definieren (entweder manuell oder mithilfe der Pfeile). Wenn Sie mehr als eine Seite auswählen, so können Sie dazu noch entscheiden, ob Sie Ab der letzten Seite drucken möchten und / oder ob Sie die Seiten Sortieren wollen.

 

Druckoptionen

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Druckoptionen
Abbildung 15: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Druckoptionen

Nützen Sie die Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, die Ihnen hier geboten werden. Z.b.:Farbprofileinstellungen der Anwendungssoftware deaktivieren, Vermeiden von Druckverlust oder Einheit der Druckdatenverarbeitung.

 

Stempel / Hintergrund

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempeleinstellungen
Abbildung 16: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempeleinstellungen

Beginnen wir nun mit den Stempeleinstellungen:

 

Stempel

Bestimmen Sie im Pulldown einen Entwurf und entscheiden Sie sich, ob Sie Über den Text stempeln möchten und / oder Nur die erste Seite stempeln wollen. Klicken Sie anschließend auf Stempel definieren:

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempel
Abbildung 17: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempel

 

Stempel

Sie sehen nun die erste Registerkarte Stempel:

  1. Bestimmen Sie hier den Stempeltyp
  2. …und geben Sie den Stempeltext ein (falls Sie sich für Text entschieden haben).
  3. Wählen Sie danach die passende True- Type- Schriftart
  4. …und den gewünschten Stil.
  5. Definieren Sie zudem noch die Größe Ihrer Schrift und entscheiden Sie sich, ob Sie eine Kontur haben möchten.
  6. Zum Schluss haben Sie noch die Möglichkeit, die Farbe auswählen:
Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempel_Farbe
Abbildung 18: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempel_Farbe

 

Position

Der zweite Reiter trägt den Namen Position.

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempel_Position
Abbildung 19: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempel_Position

 

  1. Hier können Sie zum einen die Position bestimmen. Entscheiden Sie sich im Drop- Down Menü für Benutzerdefiniert, so können Sie darunter die X- und die Y- Position definieren.
  2. Zum anderen können Sie hier auch noch die Ausrichtung definieren.

 

Einstellungen speichern

Der letzte Reiter dieses Fensters ist Einstellungen speichern:

Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempeleinstellungen_ Einstellungen speichern
Abbildung 20: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Stempeleinstellungen_ Einstellungen speichern

In dieser Registerkarte besteht die Möglichkeit Überschreibungen bestimmter Einstellungen zu speichern bzw. zu Löschen.
Die Stempeleinstellungen haben Sie dann hiermit alle getätigt. Kommen wir nun zu den Hintergrundeinstellungen:

 

Hintergrund

Genauso wie bei Stempel können Sie im Pulldown Muster auswählen und zudem festlegen, ob Sie den Hintergrund nur auf der ersten Seiten haben möchten.
Klicken Sie anschließend auf Hintergrund auswählen:

Canon Mg 6400_6450 Seite einrichten_Hintergrundeinstellungen
Abbildung 21: Canon Mg 6400_6450 Seite einrichten_Hintergrundeinstellungen

 

Hintergrund
  1. Wählen Sie Ihre Datei.
  2. Legen Sie die Layoutmethode fest. Wenn Sie sich für Benutzerdefiniert entscheiden, so können Sie darunter die X- und die Y- Position definieren.
  3. Bestimmen Sie zum Schluss bitte die Intensität.

 

Einstellungen speichern
Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Hintergrundeinstellungen_Einstellungen speichern
Abbildung 22: Canon MG 6400_6450 Seite einrichten_Hintergrundeinstellungen_Einstellungen speichern

Analog wie bei den Stempeleinstellungen können sich hier die Überschreibungen von Hintergrundeinstellungen speichern bzw. Löschen.

 

 

Wartung

Canon MG 6400_6450 Wartung
Abbildung 23: Canon MG 6400_6450 Wartung

 

Bei Streifen und anderen Unstimmigkeiten, führen Sie einen Düsentest[4] durch. Bei diesem Test werden eine Art Gitter und farblich vollausgefüllte Balken gedruckt. Falls bei diesem Gitter Linien fehlen, muss die schwarze Tintengruppe gereinigt werden. Falls in den farblich vollausgefüllten Balken Streifen, so müssen Sie die farbige Tintengruppe reinigen. Sollte nach zwei Mal- durchgeführter Reinigung keine Verbesserung sichtbar werden, führen Sie eine Intensivreinigung[2] durch.
Kommt es bei Ihrem Ausdruck zu falsch ausgerichteten Zeilen oder Farbabweichungen, könnte es sein, dass die Druckkopfpositionen nicht richtig ausgerichtet sind. Dazu müssen Sie auf Druckkopfausrichtung[3] klicken. Folgen Sie danach den Anweisungen: Führen Sie zuerst eine automatische Druckkopfausrichtung durch – wenn diese keine Wirkung zeigt, versuchen Sie es mit der manuellen. Zur manuellen Druckkopfausrichtung klicken Sie auf Benutzerdefinierte Einstellungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Druckköpfe manuell ausrichten[1] und klicken Sie danach auf „OK”.

Klicken Sie danach auf Druckkopfausrichtung und folgen Sie erneut den Anweisungen. Unter diesem Punkt (Benutzerdefinierte Einstellungen) können Sie außerdem noch die Wartezeit für die Tintentrocknung[2] verändern oder den Papierabrieb verhindern.

Canon MG 6400_6450 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellung
Abbildung 24: Canon MG 6400_6450 Wartung_Benutzerdefinierte Einstellung

Wenn Sie auf Bodenplattenreinigung[5] klicken, können Sie das mittels dieser Reinigung verhindern, dass das Dokument während des Druckvorgangs verschmiert.

Canon MG 6400_6450 Wartung_Druckerstatus anzeigen
Abbildung 25: Canon MG 6400_6450 Wartung_Druckerstatus anzeigen

In diesem letzten Screenshot sehen Sie das Fenster indem Sie den Druckerstatus herausfinden können.

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte MG-Serie von Canon. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Pixma MG 2100 Series, Pixma MG 2140, Pixma MG 2150, Pixma MG 2200 Series, Pixma MG 2250, Pixma MG 2255, Pixma MG 2400 Series, Pixma MG 2450, Pixma MG 2455, Pixma MG 2500 Series, Pixma MG 2550, Pixma MG 2555, Pixma MG 2900 Series, Pixma MG 2950, Pixma MG 3100 Series, Pixma MG 3140, Pixma MG 3150, Pixma MG 3155, Pixma MG 3200 Series, Pixma MG 3250, Pixma MG 3255, Pixma MG 3500 Series, Pixma MG 3550, Pixma MG 3600 Series, Pixma MG 3650, Pixma MG 4140, Pixma MG 4150, Pixma MG 4200 Series, Pixma MG 4250, Pixma MG 5140, Pixma MG 5150, Pixma MG 5240, Pixma MG 5250, Pixma MG 5300 Series, Pixma MG 5340, Pixma MG 5350, Pixma MG 5400 Series, Pixma MG 5450, Pixma MG 5500 Series, Pixma MG 5550, Pixma MG 5600 Series, Pixma MG 5650, Pixma MG 5655, Pixma MG 5700 Series, Pixma MG 5750, Pixma MG 5750 Series, Pixma MG 5751, Pixma MG 5752, Pixma MG 5753, Pixma MG 6150, Pixma MG 6200 Series, Pixma MG 6250, Pixma MG 6300 Series, Pixma MG 6350, Pixma MG 6400 Series, Pixma MG 6450, Pixma MG 6600 Series, Pixma MG 6650, Pixma MG 6800 Series, Pixma MG 6850, Pixma MG 6850 Series, Pixma MG 6851, Pixma MG 6852, Pixma MG 6853, Pixma MG 7100 Series, Pixma MG 7150, Pixma MG 7500 Series, Pixma MG 7550, Pixma MG 7700 Series, Pixma MG 7750, Pixma MG 7750 Series, Pixma MG 7751, Pixma MG 7752, Pixma MG 7753, Pixma MG 8150, Pixma MG 8200 Series, Pixma MG 8240 und Pixma MG 8250.

 

Veröffentlicht am

Epson Stylus Photo R3000 – Guide durch den Druckertreiber

Moderne Drucker wie der Epson Stylus Photo R3000 haben eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten im Druckertreiber. Diese Anleitung soll Ihnen helfen den Druckertreiber besser kennenzulernen und mit den richtigen Einstellungen zum perfekten Ausdruck zu kommen. Die Anleitung gilt für den Epson Stylus Photo R3000, aber auch für alle weiteren Drucker der Stylus Photo-Serie von Epson. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich u. a. folgende Drucker:

Stylus Photo R300, R2000, R3000, 1500w, 1400 und Stylus Photo PX 730WD, uvm.

Zu den Druckern Stylus Photo 1500, R2000 und Stylus Photo PX 730WD stellen wir Ihnen eigene Anleitungen zur Verfügung.

 

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Der Drucker Epson Stylus Photo R3000 hat grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

 

ICC-Profil für Epson Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht Druckertreiber Epson Stylus Photo R3000

Wählen Sie im Druckvorgang Ihrer Anwendung den Epson Stylus Photo R3000 als Drucker aus und klicken Sie im Anschluss auf den Button Eigenschaften bzw. Druckeinstellungen….

Eigenschaften Fenster des Epson Stylus Photo R3000
Abb. 1: Eigenschaften Fenster des Epson Stylus Photo R3000

Das Eigenschaften-Fenster des R3000 wird geöffnet:
Das Fenster des Druckertreibers unterteilt sich in folgende Bereiche:

  1. Haupteinstellungen des Druckers. Die zusätzlichen Tabs für „Seitenlayout“ und „Utility“. Auf diese Tabs wird weiter unten genauer eingegangen
  2. Einstellung auswählen
  3. Medieneinstellungen
  4. Papiereinstellungen
  5. Druckvorschau und Layout Manager
  6. Tintenfüllstand
  7. Aktuelle Einstellungen. Übersichtliche Auflistung der Einstellungen für den aktuellen Druck

Haupteinstellungen

Einstellung auswählen (vordefiniert)

Fine Art -> Monochrom Einstellung auswählen
Abb. 2: Fine Art -> Monochrom Einstellung auswählen

Beim Epson Stylus Photo R3000 gelangt man über Einstellung auswählen zu den Voreinstellungen für den Drucker (z. B. Fine Art -> Monochrom, siehe Abb. 2).

Ausgewählte Einstellungen Speichern
Abb. 3: Ausgewählte Einstellungen Speichern

Wählt man eine dieser Voreinstellungen, werden sämtliche Einstellungen (Medieneinstellungen, Papiereinstellungen, …) des R3000 angepasst. Falls man selbst Einstellungen des Druckers angepasst hat, kann man diese auch Speichern (Abb. 3).

 

Einstellung speichern und löschen

Fenster zum Speichern der ausgewählten Einstellungen des Epson Stylus Photo R3000
Abb. 4: Fenster zum Speichern der ausgewählten Einstellungen des Epson Stylus Photo R3000

Klickt man auf den Knopf Speichern/Löschen… öffnet sich ein neues Fenster (siehe Abb. 4).

Dort kann man:

  1. Einen Namen wählen (wählen Sie einen aussagekräftigen Namen, z. B. passend zu Ihrem ICC-Profil)
  2. Anmerkungen einfügen, um die gewählten Einstellungen genauer zu beschreiben.
  3. Die Einstellungen speichern.
  4. Die Einstellungen löschen.
  5. In einer Liste Voreinstellungen und persönlich gespeicherten Einstellungen anschauen.

 

Medieneinstellungen

Tinte

Der Epson Stylus Photo R3000 arbeitet mit unterschiedlichen Tintenpatronen für Schwarz. Es sind die Tintenpatronen für Fotoschwarz und Mattschwarz vorhanden. Die Fotoschwarz Tinte ist für den Gebrauch mit Hochglanz-, Glanz-, Halbglanz- (Seidenmatt-), Seidenglanzpapier zu verwenden. Im Gegensatz sollte man die Mattschwarz Tinte mit matten Papier und Fine Art Medien verwenden.

Bei Änderung des Mediums muss unter Umständen auch die Schwarze Tinte gewechselt werden. Die Tintenart muss manuell umgestellt werden, der Wechsel der Tinte wird dann vom R3000 automatisch durchgeführt.

Tinte auswählen über die Eigenschaften des Epson Stylus Photo R3000
Abb. 5: Tinte auswählen über die Eigenschaften des Epson Stylus Photo R3000

Wählen Sie unter Medienstellungen -> Tinte die gewünschte Tinte (Abb. 5).

  • Wenn Sie die Tinte wie oben beschrieben ändern, dauert dies einige Minuten. Der Drucker tauscht nun die schwarzen Tinten aus, der Druckkopf wird dabei mit der neu gewählten Tinte gefüllt. Hinweis: Beim Tausch der Patronen wird Tinte verbraucht.
  • Medium

    Papier wählen über die Eigenschaften
    Abb. 6: Papier wählen über die Eigenschaften

    In den Eigenschaften müssen Sie auch angeben welches Druckpapier Sie verwenden wollen (Abb. 6-1).

  • Achten Sie hier bitte auf die richtige Einstellung, da unterschiedliche Papiertypen, unterschiedlich viel Tinte benötigen und der gewählte Medientyp das Druckergebnis beeinflusst. Die Einstellungen für Tinte und Medientyp hängen zusammen. Falls Sie nicht die Tinte Mattschwarz gewählt haben, wären die Auswahlmöglichkeiten für mattes Papier (z. B. Epson Archival Matte, …) ausgegraut. Sie müssten, wie zuvor beschrieben einen Tintentausch durchführen.
    Hinweis: Wenn das von Ihnen verwendete Medium nicht angeführt ist, verwenden Sie einen ähnlichen Medientyp. (z. B. Epson Matte für mattes Photopapier eines anderen Herstellers)
  • Papierkonfiguration

    Papierkonfiguration
    Abb. 7: Papierkonfiguration

    Zusätzlich zu den zuvor beschriebenen Einstellungen des Mediums kann man noch genauere Einstellungen für das Papier unter Papierkonfiguration(V)… treffen. Klicken Sie dazu auf Papierkonfiguration(V)… (Abb. 6-2). Es öffnet sich folgendes Fenster (Abb. 7).

        1. Farbdichte:
          Ändert man die Einstellung der Farbdichte, wird dabei die Menge der Tinte angepasst. Falls sich ihr Papier verformt (z. B. es entstehen Beulen), weil sehr viel Tinte verwendet wird, können Sie den Wert der Farbdichte auf minus zehn setzen und ausprobieren, ob sich eine Verbesserung ergibt. Normalerweise kommt es zu keinen Verformungen mehr und die Qualität des Bildes leidet auch nicht darunter.
        2. Trocknungszeit pro Druckkopfbewegung:
          Aktuelle Tinte und Papier sind mittlerweile so gut, dass man die Trocknungszeit eigentlich nicht mehr erhöhen muss. Jedoch für metallene, transparente und beschichtete Medien empfiehlt es sich die Trocknungszeit zu erhöhen.
        3. Papierstärke:
          Hier können Sie angeben wie dick Ihr Papier ist.
        4. Walzenabstand:
          Falls Sie Papier verwenden welches stärker ist als der Standard, setzen Sie den Walzenabstand auf Breit.

     

  • Farbe

  • Druckfarbe wählen
    Abb. 8: Druckfarbe wählen

    Wählen Sie hier die Einstellungen für die Druckfarben (Abb. 8). Der R3000 hat für SW-Drucke zwei unterschiedliche Farbmethoden. Optimiertes S/W-Foto und Graustufen. Je nach Medientyp können Sie für S/W-Drucke einen dieser Modi wählen. (z. B. Ist Graustufen ausgegraut wenn als Medientyp Fotopapier gewählt ist)

 

Qualität

Druckqualität bestimmen
Abb. 9: Druckqualität bestimmen

Wählen Sie hier die Einstellungen für die Druckqualität (Abb. 9).

 

Qualitätsoption

Qualität über die Qualitätsoption des Epson Stylus Photo R3000 einstellen
Abb. 10: Qualität über die Qualitätsoption des Epson Stylus Photo R3000 einstellen

Klicken Sie unter Qualität auf Qualitätsoption (Abb. 10).

Qualitätsoption des Epson Stylus Photo R3000
Abb. 11: Qualitätsoption des Epson Stylus Photo R3000

Es öffnet sich das Fenster für die Qualitätsoption (Abb. 11). Hier können Sie die Druckqualität bestätigen/einstellen.

      1. Mit einem Schieberegler kann die Druckqualität eingestellt werden. Je nach Medientyp und verwendeter Tinte sind bestimmte Werte ausgegraut.
      2. Die Option Bidirektional können Sie auch von hier aus steuern. Haben Sie diese aktiviert, gibt der Drucker immer Tinte ab, wenn er über das Papier fährt (in beide Richtungen). Der Druck wird dadurch zwar schneller, jedoch kann es zu Streifenbildung kommen. Stellen Sie diese Funktion ab, falls Sie dies bemerken.
      3. Die Option Glatte Kante verbessert bei Bildern mit geringer Auflösung die Glätten von pixeligen Kanten und Linien. Auf Text hat diese Einstellung keinen Einfluss.
      4. Feinste Details: Das setzten dieser Option hat Einfluss darauf, mit welcher Auflösung ein Bild zum Drucker gesendet wird. Ist das Häkchen nicht gesetzt wandelt der Druckertreiber das Bild intern in 360dpi um. Bei Aktivierung der Option ist die die native Auflösung 720dpi.

 

Modus (Farbmanagement)

Farbmanagement einstellen
Abb. 12: Farbmanagement einstellen

Unter Modus können Sie das Farbmanagement des R3000 steuern. Falls Sie ein ICC Profil verwenden, und der Bildsoftware (z. B. Photoshop) das Farbmanagement überlassen, müssen Sie hier die Einstellung Aus (Keine Farbkorrektur) verwenden (Abb. 12).

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Farbmodi finden Sie hier: https://www.drucker-kalibrieren.com/2015/epson-drucker-farbmanagement.html.

 

Papiereinstellungen

Quelle

Quelle
Abb. 13: Quelle

Hier können Sie die Quelle Ihres Mediums angeben (Abb. 13).

 

Format

Formateinstellungen im R3000
Abb. 14: Formateinstellungen im R3000

Hier können Sie Einstellungen treffen, welche das Papierformat betreffen (Abb. 14).

  1. Format: In diesem Dropdown Menü finden Sie die gängigsten Papierformate (von A4 bis hin zu Letter).
  2. Randlos: Falls Sie hier ein Häkchen setzen, wird ihr Papier bis hin zum Rand bedruckt
  3. Benutzerdefiniert(X)…: Wenn Sie ein spezielles Papierformat haben, können Sie dieses hier einstellen
Benutzerdefiniertes Papierformat
Abb. 15: Benutzerdefiniertes Papierformat

 

  1. Papierformatname:
    Geben Sie hier ihrem Papierformat einen aussagekräftigen Namen[1] (zB Breite x Länge ihres Formates). Sobald Sie das getan haben, wird das ausgegraute Feld Speichern[7] schwarz und Sie können speichern.
  2. Papierformat:
    Wenn Sie ein Papierformat gespeichert haben, scheint es hier auf[2].
  3. Randlosen Druck aktivieren:
    Falls Sie einen randlosen Druck[3] haben wollen, setzen Sie hier ein Häkchen. Wenn Sie das machen gibt es für die Papier-Breite nur mehr voreingestellte Werte aus einem Dropdown-Menü zu wählen.
  4. Seitenverhältnis festlegen:
    Es sind bestimmte Seitenverhältnisse in diesem Dropdown-Menü zu finden[4]. Falls Sie eines auswählen, können Sie zwischen Querformat und Hochformat wählen. Es lässt sich dann aber nur mehr die Papier-Breite[5] einstellen, die Papier-Länge ändert sich, entsprechend dem Verhältnis, automatisch mit.
  5. Papier-Breite und Papier-Länge:
    Ändern Sie Papier-Breite und Papier-Länge entsprechend Ihren Wünschen.
  6. Maßeinheit:
    Entscheiden Sie ob Sie Ihre Maße[6] in Millimeter oder Zoll angeben.
  7. Speichern – Löschen:
    Sobald Sie Ihre Einstellungen getroffen haben, klicken Sie auf Speichern. Wie schon erwähnt, erscheint dann unter Papierformat der angegebene Papierformatname. Falls Sie Ihr eingestelltes Format nicht länger wollen, können Sie dieses löschen. Sie müssen das Format unter Papierformat anklicken und dann auf Löschen gehen.

 

Seitenlayout

Seitenlayout im Eigenschaftenfentster des Epson Stylus Photo R3000
Abb. 16: Seitenlayout im Eigenschaftenfentster des Epson Stylus Photo R3000

 

 

  1. Der Reiter (Tab) Seitenlayout:
    Hier können Sie Einstellungen für das Layout treffen.
  2. Einstellungen auswählen:
    Gleich wie bei den Haupteinstellungen.
  3. Ausrichtung:
    Entscheiden Sie ob Ihr Bild im Hochformat, Querformat, gedreht oder gespiegelt gedruckt werden sollte.
  4. Kopien:
    Wählen Sie wie oft Ihr Bild gedruckt werden sollte, die Sortierung und Seitenfolge.
  5. Layout:
    Hier können Sie nochmals das Papierformat einstellen, welches Ausgabe-Papier Sie verwenden, ob Sie Ihren Druck skalieren wollen und wie viele Seiten Sie auf einer Seite gedruckt haben wollen (Multi-Page).
  6. Sonstige Einstellungen:
    Hier sind noch zusätzliche Einstellungen zu treffen, wie z. B. Doppelseitiger Druck oder den Jobeinstellungen.

Jobeinstellungen

Aktivieren der Jobeinstellungen
Abb. 17: Aktivieren der Jobeinstellungen

Wenn Sie das Kästchen für die Jobeinstellungen aktivieren (Abb. 17), werden Details mitausgedruckt, welche Sie über den Knopf Details… einstellen können.

 

Einstellen der Jobeinstellungen
Abb. 18: Einstellen der Jobeinstellungen

Klicken Sie auf Details… Es öffnet sich folgendes Fenster (Abb. 18).

 

Hier können Sie auswählen welche Objekte/Details und wo (Druckposition) diese Informationen (ober- oder unterhalb des Bildes) dazugedruckt werden sollen. Sehr hilfreich ist diese Funktion für Probeausdrucke oder Drucktests, da die Druckeinstellungen mitgedruckt werden.

 

Utility

Utility Einstellungen für den Epson Stylus Photo R3000
Abb. 19: Utility Einstellungen für den Epson Stylus Photo R3000

Über das Utility Tab kommen Sie zu Wartungs- und Routineüberprüfungswerkzeugen (Abb. 19).

 

  1. Führen Sie ab und an einen Düsentest, Druckkopfreinigung und eine Druckkopf-Justage durch, damit die Druckqualität stets hoch bleibt.
  2. Tools für Status und Überwachung Ihrer Aufträge:
    Falls Sie interessiert sind wo Ihr Druckauftrag in der Warteschlange steht, können Sie auch über dieses Menü (Knopf Druckwarteschlange(S)) Informationen erhalten.
  3. Hier finden Sie Tools für das Management des Druckertreibers
  4. Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Menü ist die Treiberaktualisierung. Klicken Sie in regelmäßigen Abständen auf diesen Knopf, um zu überprüfen, ob es eine aktuellere Treiberversion für den R3000 gibt.

 

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte Stylus Photo-Serie von Epson. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Stylus Photo 1200, Stylus Photo 1270, Stylus Photo 1280, Stylus Photo 1280 S, Stylus Photo 1290, Stylus Photo 1290 S, Stylus Photo 1400, Stylus Photo 1500 W, Stylus Photo 2000, Stylus Photo 2000 P, Stylus Photo 2000 Series, Stylus Photo 2100, Stylus Photo 2200, Stylus Photo 700, Stylus Photo 700 H, Stylus Photo 700 Series, Stylus Photo 710, Stylus Photo 710 H, Stylus Photo 710 Series, Stylus Photo 750, Stylus Photo 750 EX, Stylus Photo 750 EX 2, Stylus Photo 750 EX 3, Stylus Photo 750 ME, Stylus Photo 750 Series, Stylus Photo 780 Series, Stylus Photo 785, Stylus Photo 785 EPX, Stylus Photo 790, Stylus Photo 810, Stylus Photo 820, Stylus Photo 830, Stylus Photo 830 Series, Stylus Photo 830 U, Stylus Photo 870, Stylus Photo 870 LE, Stylus Photo 870 Series, Stylus Photo 875 DC, Stylus Photo 875 DCS, Stylus Photo 890, Stylus Photo 890 Series, Stylus Photo 895, Stylus Photo 895 EX, Stylus Photo 900, Stylus Photo 915, Stylus Photo 925, Stylus Photo 935, Stylus Photo 950, Stylus Photo 960, Stylus Photo EX, Stylus Photo EX 2, Stylus Photo P 50, Stylus Photo PX 650, Stylus Photo PX 660, Stylus Photo PX 700 W, Stylus Photo PX 710 W, Stylus Photo PX 720 WD, Stylus Photo PX 730 WD, Stylus Photo PX 800 FW, Stylus Photo PX 810 FW, Stylus Photo PX 820 FWD, Stylus Photo PX 830 FWD, Stylus Photo R 1800, Stylus Photo R 1900, Stylus Photo R 200, Stylus Photo R 2000, Stylus Photo R 210, Stylus Photo R 220, Stylus Photo R 240, Stylus Photo R 2400, Stylus Photo R 245, Stylus Photo R 265, Stylus Photo R 285, Stylus Photo R 2880, Stylus Photo R 300, Stylus Photo R 300 M, Stylus Photo R 3000, Stylus Photo R 310, Stylus Photo R 320, Stylus Photo R 340, Stylus Photo R 360, Stylus Photo R 800, Stylus Photo RX 300, Stylus Photo RX 420, Stylus Photo RX 420 Series, Stylus Photo RX 425, Stylus Photo RX 500, Stylus Photo RX 520, Stylus Photo RX 560, Stylus Photo RX 585, Stylus Photo RX 595, Stylus Photo RX 600, Stylus Photo RX 620, Stylus Photo RX 640, Stylus Photo RX 685, Stylus Photo RX 700.

Veröffentlicht am

Epson Stylus Photo R2000 – Guide durch den Druckertreiber

Die nachfolgende Anleitung soll Ihnen helfen, sich besser mit dem Druckertreiber des EPSON Stylus Photo R2000 zurechtzufinden und die passenden Einstellungen für Ihren Ausdruck zu wählen. Die Anleitung gilt für den Epson Stylus Photo R2000, aber auch für alle weiteren Drucker der Stylus Photo-Serie von Epson. Die Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören zusätzlich u. a. folgende Drucker:

Stylus Photo R300, R2000, R3000, 1500w, 1400 und Stylus Photo PX 730WD, uvm.

Zu den Druckern Stylus Photo 1500, R3000 und Stylus Photo PX 730WD stellen wir Ihnen eigene Anleitungen zur Verfügung.

 

 

Farbmanagement – farbecht drucken

Das Farbmanagement des Druckertreibers nimmt Einfluss auf das Druckbild. Der Drucker Epson Stylus Photo R200 hat grundsätzlich brillante, wirklichkeitsgetreue Farben und Kontraste. Doch oftmals werden selbst nachbearbeitete Fotos nicht wie gewünscht gedruckt. Der Ausdruck hat einen Farbstich oder hat eine farbliche Abweichung zum Quellbild.

Verwendete Tintenpatronen und das genutzte Papier spielen entscheidende Rollen, wenn es um die Farbe geht. Refill-Tinte und günstiges Ersatzpapier können bereits die Ursache für das Problem sein. Papier saugt beispielsweise je nach Beschaffenheit die Farbtropfen unterschiedlich auf. Die Konsequenz daraus: Der Computer benötigt genaue Informationen, um die Farben für die zu druckenden Bilder entsprechend anzupassen. Hierfür wird ein ICC-Farbprofil genutzt.

Dies ist eine praktische Lösung, die beteiligte Geräte (nicht nur Drucker und Monitore sondern auch Scanner und Digitalkameras) in ihren Farbräumen untereinander abstimmt.

 

ICC-Profil für Epson Drucker

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

 

Den Druckertreiber öffnen

Suchen Sie unter der Systemsteuerung nach Geräte und Drucker. Dann klicken Sie mit einem Rechtsklick auf das jeweilige Icon und rufen die Druckereinstellungen auf. Es öffnet sich dann folgendes Fenster:

EPSON Stylus Photo R2000_Haupteinstellungen
Abbildung 1: EPSON Stylus Photo R2000_Haupteinstellungen
  1. Registerkarten
  2. Einstellung auswählen
  3. Medieneinstellungen
  4. Papiereinstellungen
  5. Patronenoption
  6. Druckvorschau & Layout Manager
  7. Aktuelle Einstellungen

 

Registerkarten

Die Registerkarten oder auch Tabs geben die Überkategorie an, in denen die Einstellungen ausgewählt werden können. Bei diesem Treiber gibt es die Tabs: Haupteinstellungen, Seitenlayout und Utility.

 

Haupteinstellungen

Einstellungen auswählen

Hier wählen Sie die vordefinierten Einstellungen aus.

Einstellungen auswählen
Abbildung 2: Einstellungen auswählen

 

Im Auswahlfenster(l.) stellen Sie die gewünschte Voreinstellung ein und mit dem Button Speichern/Löschen(r.) kommen Sie in das Erstellungsmenü für diese Einstellungen. Sie können nun auch eigene vordefinierte Einstellungen erstellen.

Vordefinierte Einstellungen
Abbildung 3: Vordefinierte Einstellungen

 

Das Fenster bietet links oben eine geordnete Liste[1] mit allen Voreinstellungen. Um selbst eine benutzerdefinierte Einstellung zu definieren, geben Sie zuerst einen Namen[2] ein. Dieser sollte ungefähr etwas mit den Einstellungen zu tun haben. Dann schreiben Sie in das Fenster für Anmerkungen[3] hinein, wofür diese Voreinstellung verwendet werden soll. Der Zeitstempel[4] wird automatisch eingefügt.

Die drei langen Listen auf der rechten Seite geben die Einstellungsmöglichkeiten an. Bei Objekt[5] stehen die zu wählenden Einstellungen, bei aktuelle Einstellungen[6], die momentan ausgewählten Einstellungen. Klicken Sie nun links unten auf Speichern, sodass die Aktuellen Einstellungen in die registrierten Einstellungen[7] übernommen werden. Um eine Einstellung zu ändern müssen Sie dieses Fenster verlassen und diese im Treiber ändern. Daher sollten Sie vorher alle gewünschten Einstellungen konfigurieren, bevor Sie das Fenster für die benutzerdefinierten Einstellungen öffnen. Mit dem Button Import[8] lassen sich andere benutzerdefinierte Voreinstellungen von verschiedenen Druckern importieren.

 

Medieneinstellungen

In diesen Einstellungen legen Sie unter anderem die Farbe, das Druckmedium, die Qualität und die Farbanpassung fest.

Medium

EPSON Stylus Photo R2000_Medieneinstellungen_Medium
Abbildung 4: EPSON Stylus Photo R2000_Medieneinstellungen_Medium

Öffnen Sie das Auswahlfenster für das Medium[1] erscheinen Ihnen hier 5 Überkategorien (z. B. Fotopapier, Mattes Papier, Fine Art Papier). Sie sollten jenes wählen, das am ehesten zu Ihrem Papiertyp[2] passt. Danach entscheiden Sie sich für einen Papiertyp[3]. Sollte der Papiertyp nicht existieren, können Sie diesen auch benutzerdefiniert[4] einstellen.

 

Farbe

Bei der Farbe können Sie lediglich zwischen Farbe und Graustufen(Schwarz/Weiß) wählen.

 

Qualität

Bei der Qualität können Sie zwischen Entwurf(Schnell) und Qualität(Fein) auswählen. Ist Ihnen dies zu ungenau, können Sie unter Qualitätsoptionen im Auswahlfenster diese noch genauer einstellen:

Medieneinstellungen_Qualitätsoptionen
Abbildung 5: Medieneinstellungen_Qualitätsoptionen

Zuerst wählen Sie die bevorzugte Qualitätsstufe[1]. Diese reicht von 2 (schnelles Drucken; Entwurf) bis hin zu 5 (langsames Drucken, feine und hohe Qualität). Im zweiten Bereich ändern sich je nach Qualitätsstufe die Einstellungen[2]. Diese können Sie allerdings nicht frei wählen. In Bereich 3 können Sie noch zusätzliche Einstellungen vornehmen, wie Bidirektional(es wird in beide Richtungen gedruckt) oder beispielsweise Glatte Kanten(um Bilder zu drucken, die eine niedere Qualität besitzen) und den Glanzoptimierer, der dafür sorgt, dass bei Fotos der typische Glanz des Fotopapiers besser zur Geltung kommt[3].

 

Modus

Der Modus bestimmt das Farbmanagement. Dieses hängt von dem Druckertyp ab. Je nach Modus können Sie noch zusätzliche Einstellungen unter Erweitert… vornehmen.

Medieneinstellungen_Modus
Abbildung 6: Medieneinstellungen_Modus

 

Um genauere Informationen über die einzelnen Modi zu bekommen und welche Einstellungen für welche Farbkorrektur am besten geeignet sind, klicken Sie auf den Linkhttps://www.drucker-kalibrieren.com/2015/epson-drucker-farbmanagement.html.

 

Papiereinstellungen

Bei den Papiereinstellungen können Sie Einstellungen zu Ihrem Druckmedium auswählen. Diese beziehen sich auf die Quelle und dem Format des Papiers.

Papiereinstellungen
Abbildung 7: Papiereinstellungen

 

Zuerst wählen Sie eine Quelle[1] aus. Wichtig dabei ist, wie bei allen Papiereinstellungen, dass diese wirklichkeitsgetreu sein muss. Danach wird das Format[2] des Papiers bestimmt. Gibt es Ihr Format nicht, müssen Sie es benutzerdefiniert mit dem Button Benutzerdefiniert(X)…[3] definieren. Zudem können Sie Randlos auswählen[4](die automatischen Ränder bei Word werden deaktiviert).

 

Patronenoption

Bei den Patronenoptionen lassen sich die Tintenstände Ihres Druckers überprüfen. Die Farben sollten entsprechend dem Drucker gekauft werden. Folgende Farben werden angegeben:
Gelb, Magenta, Matte Black, Rot, Orange, Photo Black, Gloss Optimizer und Cyan.

 

Druckvorschau & Layout Manager

Mit der Druckvorschau erhalten Sie eine Vorschau kurz vor dem Drucken. Der Layout Manager sperrt gewisse Einstellungen und es können lediglich die Grundeinstellungen für das Papier vorgenommen werden.

 

Aktuelle Einstellungen

Bei den aktuellen Einstellungen werden alle Einstellungen, die ausgewählt wurden, übersichtlich in einer Liste unter den jeweiligen Tabs angezeigt. Ändern Sie eine Einstellung im Treiber ändert sich das jeweilige Feld im Fenster ebenfalls. Öffnen lässt sich das Fenster mit Einstellungen anzeigen(Y)….

EPSON Stylus Photo R2000_Aktuelle Einstellungen
Abbildung 8: EPSON Stylus Photo R2000_Aktuelle Einstellungen
EPSON Stylus Photo R2000_Aktuelle Einstellungen
Abbildung 9: EPSON Stylus Photo R2000_Aktuelle Einstellungen

 

Seitenlayout

Im Seitenlayout lassen sich viele Einstellungen zum Thema Skalierung und Anpassung vornehmen.

EPSON Stylus Photo R2000_Seitenlayout
Abbildung 10: EPSON Stylus Photo R2000_Seitenlayout

 

  1. Einstellungen auswählen (benutzerdefinierte Einstellungen – bereits oben beschrieben)
  2. Ausrichtung
  3. Kopien
  4. Layout
  5. Skalierter Druck
  6. Multi-Page
  7. Doppelseitiger Druck(Y)
  8. Druckhgrd.-farbe & Jobeinstellungen

 

Ausrichtung

Wählen Sie zwischen Hoch- und Querformat und den beiden zusätzlichen Optionen Um 180° drehen(Bild steht auf dem Kopf) und Bild spiegeln.

 

Kopien

Erstellt neben Ihrem Ausdruck Kopien. Diesen können Sie sortiert, also Seite 1,2,3 oder als Seitenfolge Seite 3,3/ Seite 2,2/ Seite 1,1 drucken.

 

Layout

Im Layout lassen sich vor allem die Skalierung und die Seitenoptionen einstellen.

Layout
Abbildung 11: Layout

 

Das Papierformat[1] sollte, wie bereits weiter oben beschrieben, möglichst wirklichkeitsgetreu sein. Neben den A-Serien und B-Serien, Postkartenformaten und vielen mehr können Sie dieses auch im Auswahlfenster ganz unten mit benutzerdefiniert einstellen. Das Ausgabe-Papier[2] gibt die erste Skalierungsmöglichkeit an. Sollte diese Art zu ungenau für Sie sein, müssen Sie Skalierter Druck[3] auswählen. Hier können Sie nach Belieben die Skalierung einstellen. Zusätzlich lassen sich mehrere Seiten auf einer Multi-Page[4] zusammenfassen. Es können entweder 2 oder 4 Seiten zusammengefügt werden. Unter Einstellungen(V)… ist es möglich, noch weitere Optionen zu definieren. Alle Einstellungen werden auf der kleinen Abbildung[5] rechts aufgezeichnet, womit Sie die Änderungen sehen können, die eine Einstellungart vornimmt.

 

Doppelseitiger Druck

Damit entscheiden Sie, dass ein längeres Dokument jeweils auf der Vorder- und Rückseite eines Blattes zusammengefasst wird, womit Sie nur mehr halb so viel Papier benötigen. Unter Ränder… lassen sich weitere Einstellungen vornehmen.

 

Duplexdruck
Abbildung 12: Duplexdruck

In diesem Fenster wählen Sie die Heftkante (wo eingerückt werden soll) und den Bundsteg (wie weit eingerückt werden soll) aus. Zusätzlich können Sie den Duplexdruck auch als gefalztes Buch drucken lassen. Dies eliminiert den Bundsteg auf der Rückseite.

 

Druckhgrd.-farbe & Jobeinstellungen

Wählen Sie eine Druckhintergrundfarbe aus. Der Drucker druckt vor dem Text die Hintergrundfarbe auf das Papier. Die Jobeinstellungen lassen sich unter Details einstellen. Sie können damit Eigenschaften des Dokuments auf das Dokument drucken lassen.

 

Utiltiy

In der Registerkarte Utility erhalten Sie viele wichtige Informationen und Wartungstipps für Ihren Drucker. Diese sollten Sie unbedingt befolgen, sollte ein Problem auftreten.

Epson Stylus Photo R2000_Utility
Abbildung 13: Epson Stylus Photo R2000_Utility

 

Bereich 1:

Dieser Bereich ist für die Wartung und Problemlösung (in Verbindung mit den Druckerpatronen) zuständig.
Automatischer Düsentest und Druckkopfreinigung: Sollte die Qualität schlechter werden und die Ausdrücke an Farbe verlieren, sollte eine solche Reinigung erfolgen.

Druckkopf-Justage: Druckt der Drucker nicht horizontal gerade, bzw. ist die Schrift verwackelt, muss eine Justierung der Druckköpfe erfolgen.

Optimierung der Farbdichte: Es ist möglich, dass die Farbintensität nachlässt oder das Bild überladen wirkt. Ist dies der Fall sollte eine solche Optimierung durchgeführt werden.

 

Bereich 2:

EPSON Status Monitor 3: Der EPSON Status Monitor 3 gibt den Tintenstand an und sucht nach Problemen innerhalb des Druckers.

 

Bereich 3:

Überwachungsoptionen: Sollte es ein Problem oder bestimmtes Ereignis geben, kann man durch diese Funktion einstellen, dass der Treiber an den Desktop eine Benachrichtigung schickt.

Druckwarteschlange: Hier haben Sie eine Übersicht der Dokumente, die noch zu drucken sind.

Informationen zu Drucker und Optionen: Es können bestimme Einstellungen eingesehen werden.

Geschwindigkeit und Fortschritt: Es öffnet sich ein zusätzliches Fenster, in dem Einstellungen vorgenommen werden können.

Menüanordnung: Bearbeiten Sie die Anordnungen in den Auswahlfenster.

Exportieren und Importieren: Sie können die Benutzereinstellungen von anderen Druckern importieren bzw. die eigenen exportieren. Sind diese Einstellungen allerdings von anderen Druckermarken, können manche Einstellungen nicht ordnungsgemäß übernommen werden.

 

Bereich 4:

Wählen Sie die Sprache Ihres Druckertreibers aus.

 

Diese Anleitung gilt für die gesamte Stylus Photo-Serie von Epson. Die Unterschiede in den Einstellungen sind dabei nur minimal. Zu dieser Serie gehören folgende Drucker:

Stylus Photo 1200, Stylus Photo 1270, Stylus Photo 1280, Stylus Photo 1280 S, Stylus Photo 1290, Stylus Photo 1290 S, Stylus Photo 1400, Stylus Photo 1500 W, Stylus Photo 2000, Stylus Photo 2000 P, Stylus Photo 2000 Series, Stylus Photo 2100, Stylus Photo 2200, Stylus Photo 700, Stylus Photo 700 H, Stylus Photo 700 Series, Stylus Photo 710, Stylus Photo 710 H, Stylus Photo 710 Series, Stylus Photo 750, Stylus Photo 750 EX, Stylus Photo 750 EX 2, Stylus Photo 750 EX 3, Stylus Photo 750 ME, Stylus Photo 750 Series, Stylus Photo 780 Series, Stylus Photo 785, Stylus Photo 785 EPX, Stylus Photo 790, Stylus Photo 810, Stylus Photo 820, Stylus Photo 830, Stylus Photo 830 Series, Stylus Photo 830 U, Stylus Photo 870, Stylus Photo 870 LE, Stylus Photo 870 Series, Stylus Photo 875 DC, Stylus Photo 875 DCS, Stylus Photo 890, Stylus Photo 890 Series, Stylus Photo 895, Stylus Photo 895 EX, Stylus Photo 900, Stylus Photo 915, Stylus Photo 925, Stylus Photo 935, Stylus Photo 950, Stylus Photo 960, Stylus Photo EX, Stylus Photo EX 2, Stylus Photo P 50, Stylus Photo PX 650, Stylus Photo PX 660, Stylus Photo PX 700 W, Stylus Photo PX 710 W, Stylus Photo PX 720 WD, Stylus Photo PX 730 WD, Stylus Photo PX 800 FW, Stylus Photo PX 810 FW, Stylus Photo PX 820 FWD, Stylus Photo PX 830 FWD, Stylus Photo R 1800, Stylus Photo R 1900, Stylus Photo R 200, Stylus Photo R 2000, Stylus Photo R 210, Stylus Photo R 220, Stylus Photo R 240, Stylus Photo R 2400, Stylus Photo R 245, Stylus Photo R 265, Stylus Photo R 285, Stylus Photo R 2880, Stylus Photo R 300, Stylus Photo R 300 M, Stylus Photo R 3000, Stylus Photo R 310, Stylus Photo R 320, Stylus Photo R 340, Stylus Photo R 360, Stylus Photo R 800, Stylus Photo RX 300, Stylus Photo RX 420, Stylus Photo RX 420 Series, Stylus Photo RX 425, Stylus Photo RX 500, Stylus Photo RX 520, Stylus Photo RX 560, Stylus Photo RX 585, Stylus Photo RX 595, Stylus Photo RX 600, Stylus Photo RX 620, Stylus Photo RX 640, Stylus Photo RX 685, Stylus Photo RX 700.