Color Sync wird nicht angezeigt, kann nicht ausgewählt werden

Problemlösung für Airprint bei MacOS ab Mojave und Catalina

Die neueren Betriebssysteme von Mac (v.a. seit Mac OS 10.14 „Mojave“) verursachen einige Veränderungen im Farbmanagement. So können beispielsweise Probleme bei der Reinstallation von Photoshop CS5 oder CS6 bzw. Lightroom u. Ä. auftreten, da diese auf 32-Bit laufen und die neueren Mac OS Betriebssyteme eine 64-Bit-Architektur aufweisen.

 

Mit den neueren Versionen („Mojave“) vom Mac-Betriebssystem kann es jedoch auch Probleme mit dem Druckertreiber kommen. Die Druckerprobleme treten auf, wenn der Druckertreiber nicht von der Herstellerwebsite direkt installiert wurde, sondern ein Apple-Druckertreiber verwendet wird. Oft ist dies der Fall bei Drucken aus „AirPrint“. Diese Apple-Technologie erlaubt das Drucken, ohne vorher einen Treiber laden oder installieren zu müssen.

 

„Symptome“ dieses Druckerproblems sind z.B.:

  • Niedrige Farbsättigung
  • Helle Cyan- und Grüntöne, wobei Cyan in Richtung Türkis geht
  • Gesättigte Rottöne und Magenta, oft in Kombination mit Cyan
  • Es kann sein, dass einige Einstellungen zur Farbverwaltung im Druckertreiber entweder falsch ausgewählt sind oder überhaupt nur ausgegraut sind und daher nicht vom Benutzer / von der Benutzerin richtig eingestellt werden können
  • ICC-Profile können nicht im Treiber gewählt werden
  • ICC werden in Adobe Programmen nicht angezeigt

 

Behebung der Farbprobleme

 

Damit diese Probleme behoben oder vorgebeugt werden können, möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie den Drucker richtig installieren:

 

 

 

 

  1. Gehen Sie zu Systemeinstellungen 🡪 Drucker & Scanner und löschen Sie alle Drucker (Epson, HP, Canon, Brother etc.). Wählen Sie dazu diese aus und klicken Sie auf das Minus-Symbol. Es kann sein, dass Sie an dieser Stelle gebeten werden, Ihr Passwort einzugeben.
  2. Klicken Sie nun auf das Plus-Symbol und legen Sie einen neuen Druckertreiber an. Es kann einige Zeit dauern, bis die entsprechenden Druckertreiber angezeigt werden. Unter diesen können auch die „Apple Airprint“-Treiber sein, die Sie am besten vermeiden sollten. Hier benötigen Sie ein W-A-I-T Passwort.
  3. Nun können Sie ihre Drucker-Voreinstellungen wiederherstellen (Papiertyp, Auflösung etc.). Gehen Sie dazu wiefolgt vor: Gehe zu 🡪 Library 🡪 Preferences. Dort finden Sie eine Datei in dem Format:

com.apple.print.custompresets.forprinter.PrinterMakeModelNameNumber.plist

oder: com.apple.print.custompresets.forprinter.EpsonStylusPro3880_84DFAA__IP_.plist

Ziehen Sie nun die Datei an denselben Ort Ihrer Arbeitsfestplatte und bestätigen Sie „die vorhandene Datei ersetzen“.

 

Es kann passieren, dass die oben genannten Fehler auch bei Programmen wie „Photos“ oder „Vorschau“ auftreten, auch wenn kein Airprint benützt wird. Es wird daher empfohlen, aus professionelleren Anwendungen zu drucken. Nach der Neuinstallation sollten nun wieder alle ausgegrauten Einstellungsmöglichkeiten sichtbar und auswählbar sein.

 

 

 

 

Während ColorSync vorher z.B. nicht ausgewählt werden konnten, kann man sich nun wieder zwischen diesen beiden Möglichkeiten entscheiden (siehe Screenshot).

 

Besonders gravierende Farbstiche treten auch auf, wenn v.a. bei Epson aus Mac OS Mojave 10.14. mit 16 bit gedruckt werden sollte. Wenden Sie hierzu dieselbe Methode der Neuinstallation des Druckertreibers an oder verwenden Sie 8 bit. Die Farbabweichung soll sich dann auf ein Minimum reduzieren.

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

 

 

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

 

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

 

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen für Sie die passende Kalibrierung!

 

   

 

 

 

Jetzt Beratung anfordern

Kontakt

 

    Technische Beratung- Michael Deinhammer