Veröffentlicht am

Wie können Monitorbilder weiterverarbeitet werden?

Eine Kalibrierung bei einem Monitor durchzuführen ist schon ein richtiger Schritt in Richtung Farbmanagement. Die Fotos werden farbgetreu am Bildschirm dargestellt und können im Bildbearbeitungsprogramm farbrichtig bearbeitet werden.

Um diese Bilder nun ausdrucken bzw. weiterverarbeiten zu können, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Fotoausbelichtungsdienste
  • Drucken am eigenen Drucker mittels ICC-Profile

Mit diesen beiden Methoden ist ein abgestimmter Ausdruck des Fotos bzw. Monitorbildes möglich.

 

Fotoausbelichtungsdienste

Neben der ICC-Profilerstellung für den Drucker, gibt es noch Fotoausbelichtungsdienste, wo Fotos ausgedruckt bzw. entwickelt werden können. Falls so ein Dienst in Anspruch genommen wird, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass dieser Dienstleister ein Farbmanagement anwendet.
Fotoausbelichtungsdienste stellen meist ICC-Profile zur Verwendung, wo der Ausdruck mit diesem Profil am Monitor simuliert werden kann (Softproof). Es kann zusätzlich auch möglich sein, dass das Labor eine Testdatei für eine Ausbelichtung zur Verfügung stellt, die als Referenz dient.
Grundsätzlich werden die Belichtungsmaschinen regelmäßig profiliert und die neuen Profile angewendet. Zu beachten ist, dass der Arbeitsfarbraum in die Bilddatei eingebettet wird – vor allem wenn man nicht den RGB-Farbraum benutzt. Ob andere Farbräume verwendet werden können und welche, sollte vorher mit dem Dienstleister besprochen werden.

 

Drucken am eigenen Drucker mittels ICC-Profile

Wie im Punkt ICC-Profile für den Drucker erstellen” erläutert, gibt es verschiedene Wege, ein ICC-Profil für den Drucker zu erstellen. Hat man erst mal ein ICC- bzw. Druckerprofil erstellt, welches auf die jeweilige Papiersorte und die Druckertinte abgestimmt ist, kann man dieses Profil vor jedem Fotoausdruck laden. Somit gleicht der Ausdruck der Darstellung am Bildschirm.

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

 

 

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

 

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

 

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen für Sie die passende Kalibrierung!

 

   

 

 

 

Jetzt Beratung anfordern

Kontakt

 

    Technische Beratung- Michael Deinhammer