Veröffentlicht am

Farbmanagement in ExifPro

Einleitung

In dieser Beschreibung finden Sie eine Anleitung für das Farbmanagement in ExifPro.

 

Options

Um nun ein Farbprofil in das Programm einzubetten müssen Sie im Hauptfenster unter „Edit“ im Drop-Down Menü auf Options klicken (Abb. 1).

ExifPro - Options
Abb. 1: ExifPro – Options

 

General Settings

Es öffnet sich ein Fenster in dem Sie in den General Settings[1] ganz oben das Image Color Management[2] finden. Klicken Sie auf Color Setup…[3] (Abb. 2).

 

ExifPro - General Settings
Abb. 2: ExifPro – General Settings

 

 

Image Color Management

Es öffnet sich ein weiteres kleines Fenster, mit dem Sie nun für verschiedene Ausgabegeräte Profile[1] einstellen können. Neben den Farbprofilen kann das Rendering Intent[2] bestimmt werden:

    • Perceptual: Der Prozess bewirkt, dass von außen kommende Informationen in einer bestimmten Weise strukturiert und eingeordnet werden(wahrnehmungsorientiert).
    • Saturation: Eine der drei vom Menschen als grundlegende empfundene Eigenschaften. Sie beschreibt die Qualität der Farbe, zum Beispiel Farbintensität.
    • Proof: Das Profil wird verwendet, um einen Digitalproof, eine Vorschau, zu erstellen
    • Match: Bei Match wird versucht, das Profil möglichst genau anzupassen.

 

Um das Profil zu aktivieren setzen Sie das Häkchen bei Enabled[4]. Mit einem Klick auf OK wird das Profil übernommen (Abb. 3).

 

ExifPro - Farbmanagement

Abb. 3: ExifPro – Image Color Management

 

 

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

 

 

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

 

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

 

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen für Sie die passende Kalibrierung!

 

   

 

 

 

Jetzt Beratung anfordern

Kontakt

 

    Technische Beratung- Michael Deinhammer