Veröffentlicht am

Softproof – Allgemeine Übersicht

Softproof-mit-Farbwarnung-photoshop

In diesem Abschnitt wird beschrieben, was ein Softproof ist und wozu/warum man ihn verwenden sollte.

 

 

Was ist ein Softproof?

 

Beim Softproof wird von der Bildbearbeitungssoftware der Druck des Bildes am Monitor simuliert. Das bedeutet, je nachdem welches ICC-Profil Sie verwenden (welche Farben der Farbraum beinhaltet, welcher Drucker, Tinte, Papier verwendet wird), wird das Bild am Bildschirm dargestellt. Somit können Sie sich unterschiedliche ICC-Profile ansehen und ersparen sich einen Probedruck. -> Das heißt, Sie sparen Tinte, Papier, Zeit und dadurch auch Kosten -> der Ärger über schlechte Ausdrucke wird vermindert 😉

Jedoch genügen ein beliebiges ICC-Profil und die richtigen Druckereinstellungen nicht, damit der Ausdruck eines Bildes genau gleich aussieht, wie das mittels Softproof am Monitor dargestellte. Sie benötigen ein ICC-Druckerprofil, welches für Ihren verwendeten Drucker, Tinte und Papier abgestimmt ist. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Was passiert beim Softproof

 

Beim Softproof geht dann die Software so vor, dass zuerst eine Farbkonvertierung vom Bildprofil zum Druckerprofil gemacht wird. Im nächsten Schritt wird dann eine weitere Farbkonvertierung vom Druckerprofil auf das Monitorprofil durchgeführt. Daraus ergibt sich klarerweise, wenn die Profile nicht zusammenpassen, dass die Bildschirmdarstellung und der Ausdruck unterschiedlich sein werden. Beim Softproof muss man natürlich auch bedenken, dass eventuell der Monitor nicht alle Farben eines Profils wiedergeben kann, oder dass die Farben eines Ausdrucks in unterschiedlichem Licht auch anders aussehen können.

 

 

Softproof mit Farbwarnung in Adobe Photoshop
Abb. 1: Softproof mit Farbwarnung in Adobe Photoshop

 

 

Softproof in der Praxis

 

Diverse Bildbearbeitungsprogramme machen es Ihnen mittels weniger Mausklicksen möglich, den Softproof einzustellen.

Hier finden Sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu den gängigsten Programmen:

 

 

Sie haben Fragen zur Farbanpassung?

1. Geben Sie Ihren Drucker an.

2. Wählen Sie die gewünschte Anwendung.

3. Wir beraten Sie kostenlos und suchen
für Sie die passende Kalibrierung!

 

Jetzt Beratung anfordern

Bild-Michael klein

Technische Beratung
Michael Deinhammer
Hotline - 0800 30 600 77
support@drucker-kalibrieren.com

 

 

 

 

 

 

Softproof in Adobe Photoshop CS6 und CS5

  Einleitung   In diesem Abschnitt finden Sie Informationen wie man einen Softproof in Adobe Photoshop CS6 und CS5 anwenden kann. Bei der Übersetzung vom Englischen ins Deutsche wird auch sehr oft Farbproof verwendet. Farbproof und Softproof sind in diesem Dokument als ident anzusehen. Hier kann man zusätzliche Informationen über den Softproof einholen.     […]

Softproof in Adobe Photoshop CC

Einleitung   Dieses Kapitel zeigt, wie ein Softproof im Adobe Photoshop CC gemacht wird. Softproof wird auch oft Farbproof übersetzt. In dieser Beschreibung wird Farbproof und Softproof synonym verwendet. Auf das Thema Softproof wird hier näher eingegangen.     Softproof einrichten   Im Adobe Photoshop CC müssen sie auf Ansicht -> Proof einrichten -> Benutzerdefiniert… […]

Softproof in Adobe Photoshop Lightroom 5

  Dieses Kapitel zeigt, wie ein Softproof im Adobe Photoshop Lightroom 5 gemacht wird. Softproof wird auch oft Farbproof übersetzt. In dieser Beschreibung wird Farbproof und Softproof synonym verwendet. Auf das Thema Softproof wird hier noch näher eingegangen.     Importieren einer Datei   Nach dem Öffnen von Adobe Photoshop Lightroom 5, sollten Sie sich […]

Softproof in ACDSee Pro 10

  In dieser Beschreibung erhalten Sie eine kurze Anleitung darüber, wie Sie den Softproof-Modus aktivieren. Der Softproof-Modus wird auch oft als Druckvorschau oder als Proof-Modus bezeichnet. Er soll Ihnen einen Vorgeschmack auf Ihren Ausdruck geben. Sie können daraufhin kontrollieren, ob der Ausdruck, in Bezug auf die Farben, mit den Einstellungen auf dem Monitor übereinstimmen.   […]

Softproof in Gimp

  Softproof hilft Ihnen einen Vorabzug zu erstellen, um zu überprüfen, ob Ihr Ausgabegerät Ihre Bilddatei wirklich so wiedergeben würde, wie es auf dem Monitor angezeigt wird.     Einstellungen   Hierfür müssen Sie die Einstellungen öffnen. Wählen sie dafür im Hauptfenster[1] in der Registerleiste Bearbeiten[2] aus und öffnen Sie somit die Einstellungen. Dort angelangt, […]

Softproof – Druckvorschau mit ICC-Profil

Genervt von lästigen Probedrucken und verschwendetem Papier und Tinte? Mithilfe eines Softproofs können Sie innerhalb von Grafikprogrammen Drucke am Monitor simulieren und so viel Kosten sparen. Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert.     Softproof in verschiedenen Programmen .vc_custom_1419260513295{padding-right: 15px !important;padding-left: 15px !important;background-color: #2d2d2d !important;} Softproof in Adobe Photoshop CC Einleitung   Dieses Kapitel zeigt, [...]

Softproof in Nikon Capture NX2

  In diesem Dokument erhalten Sie spezifische Informationen zum Drucken mit Softproof in Nikon Capture NX2. Softproof, auch als weicher Probedruck bekannt ermöglicht Ihnen eine digitale Druckvorschau, die zur Kontrolle dienen soll. Sie können nachprüfen, ob die Farben, so wie sie auf Ihrem Monitor sichtbar sind, auch auf dem Dokument abgebildet sind. Softproof wird oft […]

Softproof in Nikon View NX-i

  In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie in dem Bildbearbeitungsprogramm mit Softproof eine Vorschau bekommen können. Bei Nikon wird Softproof als Thumbnail bezeichnet. Diese Einstellung bietet Ihnen Digitalbilder in Vorschau an, mit denen Sie Ihre Ausdrucke vorher noch einmal überprüfen können. Diese Digitalbilder sind zwar kleiner, allerdings sind sie nur Vorschaubilder für die […]

Softproof in PhotoLine

  Softproof ist eine Einstellung, um eine Druckvorschau von der aktuell bearbeiteten Bilddatei zu erhalten. Diese Vorschau ist digital, es wird also kein Papier verschwendet. Es dient dazu, die Farben, die am Monitor sichtbar sind, zu kontrollieren, damit sie auch genauso auf Ihrem Ausdruck abgebildet werden. Softproof wird ebenfalls oft als Proof-Modus oder Digitalproof bezeichnet. […]

Softproof in FixFoto

Einleitung Softproof ist eine Einstellung, die entwickelt wurde, um eine Druckvorschau von der aktuell bearbeiteten Bilddatei mit einem bestimmten Ausgabeprofil, zu erhalten. Diese Vorschau ist digital, es wird also kein Papier verschwendet. Sie können die Vorschau jedoch auch ausdrucken, um es auf dem Papier zu testen. Es dient dazu, zu kontrollieren, ob die Farben, die [...]

Softproof in Mac

Einleitung   Seit Apple „Aperture“ nicht mehr zum Download zur Verfügung stellt, gibt es aber noch andere Programme, die die selben Funktionen übernehmen können. Es ist z. B. sehr einfach, mit der „Vorschau“ von Mac einen Softproof durchzuführen.     1. Öffnen der Vorschau   Wenn Sie die gewünschte Datei im Finder ausgewählt haben, öffnen […]

Softproof in Nikon Capture One Pro

Softproof ist eine Einstellung, die entwickelt wurde, um eine Druckvorschau von der aktuell bearbeiteten Bilddatei mit einem bestimmten Ausgabeprofil, zu erhalten. Diese Vorschau ist digital, es wird also kein Papier verwendet. Es dient dazu, zu kontrollieren, ob die Farben, die am Monitor sichtbar sind, gleich auf Ihrem Ausdruck abgebildet werden. Softproof wird ebenfalls oft als [...]

Softproof in Corel PaintShop Pro X9

Einleitung Softproof ist eine Einstellung, die entwickelt wurde, um eine Druckvorschau von der aktuell bearbeiteten Bilddatei mit einem bestimmten Ausgabeprofil, zu erhalten. Diese Vorschau ist digital, es wird also kein Papier verschwendet. Sie können die Vorschau jedoch auch ausdrucken, um es auf dem Papier zu testen. Es dient dazu, zu kontrollieren, ob die Farben, die [...]

Softproof in Corel Draw X8

Einleitung Softproof ist eine Einstellung, um eine Druckvorschau von der aktuell bearbeiteten Bilddatei zu erhalten. Diese Vorschau ist digital, es wird also kein Papier verschwendet. Es dient dazu, zu kontrollieren, ob die Farben, die am Monitor sichtbar sind, auch genauso auf Ihrem Ausdruck abgebildet werden. Softproof wird ebenfalls oft als Proof-Modus oder Digitalproof bezeichnet. In [...]

Softproof in Mirage

Einleitung In dieser Anleitung wird das Zusatzprogramm, dass mit der Installation von Mirage 3.0 heruntergeladen wird, Mirage Proof, genauer betrachtet. Dieses Programm sorgt dafür, dass Sie für Ihren Ausdruck eine Vorschau erhalten. Softproof wird von solchen Bildbearbeitungsprogrammen auch als Proof-Modus oder Druckvorschau bezeichnet. Allerdings funktioniert das „Proofen“ hier etwas anders, da auch ein Messgerät dafür [...]